Mikl-Leitner: Tiroler Polizei gelang erneuter Schlag gegen die nordafrikanische Suchtgiftszene

Insgesamt 26 Festnahmen und über 40 Kilogramm sichergestellte Suchtmittel

Wien (OTS) - "Mit der Festnahme von insgesamt 26 mutmaßlichen Drogendealern aus dem vorwiegend nordafrikanischen Raum und der Sicherstellung von über 40 Kilogramm Suchtmittel im Marktwert von 400.000 Euro sowie Bargeld in Höhe von 25.000 Euro gelang der Tiroler Polizei innerhalb weniger Wochen zwei massive Schläge gegen die nordafrikanische Drogenszene", gratuliert Innenministerin Johanna Mikl-Leitner der Landespolizeidirektion Tirol, dem Landeskriminalamt Tirol sowie dem Stadtpolizeikommando Innsbruck zu den jüngsten Ermittlungserfolgen gegen die Drogenkriminalität.

"Diese Ermittlungserfolge sind das Ergebnis engagierter und professioneller Ermittlungsarbeit der Tiroler Polizistinnen und Polizisten. Für diese Einsatzbereitschaft und den Willen, Tirol noch sicherer zu machen, danke ich Landespolizeidirektor Helmut Tomac und seinem Team", sagt Innenministerin Mikl-Leitner.

Um der Drogenkriminalität in Tirol nachhaltig Herr zu werden, bedürfe es - neben solcher Ermittlungserfolgen - auch die Möglichkeit, straffällig gewordene und illegal in Österreich lebende Personen in ihr Heimatland rückzuführen. Die Drogenszene in Tirol wird vorwiegend von Personen aus dem nordafrikanischen Raum, im speziellen aus Marokko, dominiert. Das Innenministerium führt daher intensive Verhandlungen mit der Marokkanischen Botschaft über sogenannte Heimreisezertifikate, also die Möglichkeit zur Rückführung illegal aufhältiger Marokkaner in ihre Heimat.

"Diese Gespräche mit der Marokkanischen Botschaft sind äußerst konstruktiv", so Innenministerin Mikl-Leitner. "Ich gehe davon aus, dass bereits in den nächsten Tagen Schritt für Schritt mit den Rückführungen begonnen werden kann. Damit ist ein wesentlicher Schritt getan, der Drogenkriminalität in Tirol noch vehementer einen Riegel vorzuschieben", sagt Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit - Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001