FPK-Darmann: Waldner bei Seebühne offensichtlich zur Besinnung gekommen!

Klagenfurt (OTS) - Zu der von ÖVP-Kulturreferent Wolfgang Waldner angezündeten Diskussion um die Seebühne betont FPK-Klubobmann LAbg. Gernot Darmann, dass sich Waldner statt dem üblichen Wahlkampfgetöse besser Gedanken für ein gutes Programm machen sollte. "Am Freitag hat Waldner noch unmissverständlich erklärt, er will die Seebühne jedenfalls zusperren. Heute hat er im ORF erklärt, es müsse nicht unbedingt eine Schließung geben. Offenbar ist er übers Wochenende zur Besinnung gekommen", so Darmann, der darauf verweist, dass mit Zahlung der letzten Leasingrate für die Seebühne in Zukunft ein enormer finanzieller Brocken wegfällt.

Es sei aber ohnehin davon auszugehen, dass Waldner diese Frage nach der Landtagswahl nicht mehr zu entscheiden haben wird. "Darauf deutet auch der Umstand hin, dass Waldner als einziger Spitzenpolitiker den Vorwahltag genutzt hat. Entweder will er ein freies Wochenende in Wien genießen oder er packt bereits seine Koffer", so Darmann, der auf heutige Berichte über die Favoritenrolle Waldners für den Botschafterposten in Rom verweist.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004