Kotányi: Erfolg durch Tradition, Qualität & Innovationsgeist

Wolkersdorf (OTS) -

  • Kotányi Jahresumsatz 2012: 138 Mio. Euro; 4% Wachstum in Österreich
  • Mit Umsatzplus von 15% ist Kotànyi Nr. 1 in Russland
  • 5% Umsatzsteigerung in der Balkan Region
  • Kotányi Umsatzziel 2013: über 140 Mio. Euro angepeilt

Kotányi, Österreichs führender Gewürzexperte, konnte 2012 einen Umsatzerlös von 138 Millionen Euro erzielen. Dabei wurden 30 Prozent am Hauptmarkt Österreich, in dem Kotányi um rund vier Prozent gewachsen ist, erwirtschaftet. Der heimische Marktführer ist in seiner größten Auslandsniederlassung Russland mit 15 Prozent Umsatzsteigerung Nr. 1 im Gewürzsegment. Stetige Neu- und Weiterentwicklung der Produkte, wie bspw. die beliebten Gewürzmühlen, sind für das innovative Familienunternehmen ein wesentlicher Baustein des nachhaltigen Erfolgs.

Das stetige Wachstum in den Kernmärkten bestätigt die Erfolgsstrategie und die Marktführerschaft Kotányis im Bereich Gewürze. Auch international sind die Gewürze des niederösterreichischen Familienunternehmens mit Sitz in Wolkersdorf (Weinviertel) gefragt: 70 Prozent des Umsatzes werden über die CEE-Länder lukriert, wobei Russland mit 22 Prozent, nach Österreich mit 30 Prozent, an zweiter Stelle steht. Mit Übernahme der Firmenleitung in vierter Generation startete Mag. Erwin Kotányi Ende der 80er Jahre eine mutige CEE-Offensive, die sich bezahlt gemacht hat. Inzwischen ist Kotányi unter den Top-Marken in über 20 verschiedenen Ländern etabliert. Am russischen Markt ist Kotányi mittlerweile ebenfalls Marktführer und konnte dort mit 15 Prozent Steigerungsrate den größten Umsatzzuwachs erwirtschaften. Die Balkan Region (vor allem Kroatien, Serbien und Bosnien) lieferte ebenfalls gute Ergebnisse und eine Umsatzsteigerung von fünf Prozent. Lediglich Ungarn und Tschechien sind aufgrund des wirtschaftlich schwierigen Umfelds leicht rückläufig. Zukünftig soll die erfolgreiche Expansion der Marke weiter vorangetrieben werden.

Insgesamt beschäftigt Kotányi 540 MitarbeiterInnen, davon 280 in Österreich. 2012 wurde das Unternehmen vom Gesundheitsministerium für "vorbildhafte Gesundheitsförderung im Betrieb" ausgezeichnet.

Die Kotányi Erfolgsgeschichte ist seit jeher an den drei Leitmotiven Gesundheit, Innovation und Genuss ausgerichtet. Höchste Qualitätsstandards gehören für das Familienunternehmen ebenso zum täglichen Geschäft wie Innovationsgeist, der die Triebfeder für die erfolgreiche Weiterentwicklung ist.

Kotányi ist bestrebt, im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung und Neuentwicklung seiner Produkte das Ideenpotential aller Mitarbeiter zu nutzen, das in einzelnen produktspezifischen Arbeitsgruppen vertieft wird.

Eines der "Key-Produkte" des Gewürzexperten ist die Gewürzmühle, die inzwischen zum CEE-weiten Marktführer avancierte. 2013 präsentiert Kotányi die nächste Generation der Mühle im neuen Design und mit verbesserter Funktionalität durch ein verstellbares Mahlwerk (grob und fein). Ebenso soll dieses Segment für weitere Anwendungen im heurigen Jahr ausgeweitet werden. Zudem werden heuer die beliebten Gewürzmischungen, wie beispielsweise "saftiges Brathuhn", erweitert und mit einer XL-Bratfolie bestückt im Einzelhandel (unter dem Produktnamen "2 in 1 - Gewürzmix") erhältlich sein. Im Gastronomie-Bereich hat Kotányi die Funktionalität der Gastronomie-Dosen und den Designauftritt aller Produkte überarbeitet. In diesem Segment ist mit dem Hintergrund der Marktführerschaft in Österreich eine Fokussierung auf Russland und Rumänien geplant.

Die Rohstoffpreise am Gewürzmarkt bleiben konstant hoch. Erwähnenswert ist hier vor allem der Top-Artikel Pfeffer, der auch von Spekulanten beeinflusst wird. Andere Artikel, wie bspw. Oregano oder Knoblauch, werden erntebedingt teurer. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, gibt Kotányi Preissteigerungen jedoch nur in abgeschwächter Form an den Markt weiter. Für 2013 sind allerdings keine Teuerungen geplant.

Über Kotányi: Das österreichische Familienunternehmen ist seit mehr als 130 Jahren Experte im Bereich hochwertiger Gewürze, Kräuter und Gewürzmischungen. Heute ist Kotányi Marktführer in Zentral- und Osteuropa und in über 20 Ländern erhältlich. Unter der Führung von Mag. Erwin Kotányi arbeiten rund 540 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das Produktsortiment umfasst über 4.500 Artikel für den Haushalt und die Gastronomie. 2012 erzielte Kotányi einen Umsatz von 138 Mio. Euro. Die Sicherheit, Legalität und Qualität der Produkte wird nicht nur durch das eigene umfassende Qualitätssicherungskonzept, sondern auch durch Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2008 sowie den Lebensmittelsicherheitsstandard IFS gewährleistet.

www.kotanyi.at

Rückfragen & Kontakt:

Kobza Integra Public Relations GmbH
Mag. Sonja Sinnhuber, MAS
Tel.: +43/1/522 55 50-16
E-Mail: s.sinnhuber@kobzaintegra.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOB0001