Kardinal Schönborn bricht auf nach Rom

Am Mittwochnachmittag nimmt Wiener Erzbischof an der Vollversammlung der Glaubenskongregation im Vatikan teil - Abschied vom Papst am Donnerstag

Wien-Rom, 25.02.13 (KAP) Kardinal Christoph Schönborn reist am Dienstag nach Rom, um an den letzten öffentlichen Terminen von Papst Benedikt XVI. und den danach folgenden Beratungen der insgesamt 115 Kardinäle für die Papstwahl teilzunehmen. Bevor der Wiener Erzbischof die Heimat verlässt, verabschiedet er sich am Dienstag um 16 Uhr von seinen Mitarbeitern im Rahmen einer schlichten liturgischen Feier in der Andreaskapelle im Erzbischöflichen Palais.

Noch am Dienstagabend und danach am Mittwochnachmittag nimmt Kardinal Schönborn an der Vollversammlung der Glaubenskongregation im Vatikan teil. Am Mittwochvormittag ist Kardinal Schönborn mit zahlreichen kirchlichen Amtsträgern und Gläubigen aus der ganzen Welt bei der letzten Generalaudienz von Papst Benedikts XVI. Und am Donnerstag verabschiedet sich dann der Wiener Erzbischof persönlich vom Papst, mit dem er seit 41 Jahren als Schüler von Professor Ratzinger in Regensburg verbunden ist.

Kardinal Schönborn bleibt ohne Unterbrechung zum Vorkonklave, zum Konklave und danach bis zum Amtsantritt des neuen Papstes in Rom. In diesem Zeitraum ist vorgesehen, dass er am 4. März die Übertragung der Reliquien der von den Nazis vor 70 Jahren hingerichteten und 1998 seliggesprochenen Wiener Ordensfrau Maria Restituta Kafka in die Kirche San Bartolomeo leiten wird.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) fam/pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001