Land Niederösterreich beschließt Förderung für 4.000 Wohneinheiten

Sobotka: 77,5 Millionen Euro an Darlehen und 8 Millionen Euro an Zuschüssen

St. Pölten (OTS/NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat in ihrer letzten Sitzung wieder ein großes Förderpaket für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher geschnürt: Insgesamt wurde die Förderung von 4.400 Wohneinheiten beschlossen. Für den Mehrfamilienhaus-Neubau wurden 1.633 Wohneinheiten zur Förderung freigegeben, dazu wurden Darlehen in der Höhe von 49,2 Millionen Euro und jährliche Zuschüsse von rund 5,7 Millionen Euro bewilligt. Für die Mehrfamilienhaus-Sanierung von 1.420 Wohneinheiten wurden 4,1 Millionen Euro an Darlehen und 1,5 Millionen Euro an jährlichen Zuschüssen freigegeben.

Zusätzlich hat die NÖ Landesregierung die Förderung zur Errichtung von 695 Eigenheimen mit Darlehen von über 24 Millionen Euro und die Sanierung von 663 Eigenheimen mit einem jährlichen Zuschuss von 675.500 Euro beschlossen.

"Damit können in Niederösterreich Wohnungen und Eigenheime für über 4.400 Familien neu errichtet oder saniert werden. Wir setzen damit sowohl im Bereich der Errichtung und der Sanierung von Eigenheimen als auch beim Mehrfamilienhausbau einen sozialpolitisch wichtigen Schritt, der nicht nur leistbaren Wohnraum für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher schafft, sondern auch der Bauwirtschaft kräftig unter die Arme greift", so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Niederösterreich sei auch bei der Förderquote Spitze in Österreich: 78 Prozent der neugebauten und sanierten Wohneinheiten in Niederösterreich würden gefördert; der österreichweite Durchschnitt liege lediglich bei 64 Prozent, führt Sobotka weiter aus.

"Seit 2008 wurde durch die NÖ Wohnbauförderung somit der Bau und die Sanierung von 129.300 Wohneinheiten gefördert und damit ein Investitionsvolumen von 9,3 Milliarden Euro ausgelöst", betont der Landeshauptmann-Stellvertreter weiter.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, Mag.(FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221, 0676/812 12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007