AVISO: Sozialpartner präsentieren zukunftsorientierte Bildungsreform, 27.02.13, 10:30 Uhr, Presseclub Concordia

Nationaler Konsens erforderlich, gemeinsames Papier als Einstieg in Diskussion

Wien (OTS/PWKAVI) - Österreich hat sich als kleines Land eine hervorragende Position am Weltmarkt erarbeitet und genießt entsprechenden Wohlstand und inneren Frieden. Grundlage dafür sind aber nicht etwa unbegrenzte Rohstoffreserven, sondern in erster Linie die Talente und Qualifikationen der Beschäftigten in Österreich.

Angesichts des demografischen Wandels steht das Berufsbildungssystem Österreichs in den kommenden Jahren allerdings vor großen Herausforderungen: Die demografische Entwicklung führt zunächst zu kleiner werdenden Anfängerzahlen im Berufsbildungssystem und nachfolgend auch zu abnehmenden Absolventenzahlen. Bei einem parallel laufenden Anstieg der Zahl der pensionsbedingten Austritte aus dem Beschäftigungssystem heißt das, dass in naher Zukunft die Zahl der im Beschäftigungssystem befindlichen Personen kontinuierlich stark abnimmt. Die Herausforderung besteht darin, über Nach- und Aufqualizierung die erforderliche Zahl der Fachkräfte sicherzustellen. Damit ergibt sich auch eine Chance für die Jugend, weil qualifizierter Nachwuchs dadurch einen besonderen Stellenwert erhält.

Die Präsidenten der Sozialpartner

Erich Foglar, ÖGB-Präsident,
Christoph Leitl, WKÖ-Präsident,
Herbert Tumpel, AK Präsident,
Gerhard Wlodkowski, Präsident der LKÖ,

präsentieren gemeinsame Vorschläge für eine zukunftsorientierte Bildungsreform mit dem Schwerpunkt Reform der neunten Schulstufe. Die Sozialpartner treten für eine Bildungsreform auf Basis eines umfassenden nationalen Konsenses ein. Das gemeinsame Papier versteht sich als Einstieg in eine entsprechende Diskussion, wie die Talente und Fähigkeiten der Jugend bestmöglich entwickelt und gefördert werden können.

Bitte merken Sie vor:

Zeit: Mittwoch, 27. Februar 2013,
10 Uhr 30

Ort: Presseclub Concordia,
Bankgasse 8, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: (+43) 0590 900-4362, F:(+43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

ÖGB-Kommunikation
Nani Kauer
Mobil: 0664/6145915
www.oegb.at

AK Wien Kommunikation
Peter Mitterhuber
Tel.: +43-1 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

LK Österreich Kommunikation
Dr. Josef Siffert
Tel.: (01)53 441-8521
Mobil: (0676) 834418521

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006