Grüne: Auszeichnungen für Haneke und Waltz weiterer Erfolg für österreichischen Film

Zinggl: Obwohl zahlreich ausgezeichnet, wird der heimische Film vergleichsweise wenig gefördert

Wien (OTS) - "Ich gratuliere Michael Haneke und Christoph Waltz sehr herzlichen zur Oscar-Auszeichnung ihrer Kunst", sagt Eva Glawischnig, Bundessprecherin und Klubobfrau der Grünen.

"Die Auszeichnungen in Hollywood sind ein weiterer Erfolg für den österreichischen Film", gratuliert auch der Kultursprecher der Grünen, Wolfgang Zinggl. "Sie sind ein Beweis dafür, dass die jüngste Erhöhung des staatlichen Filmbudgets richtig war. 20 Millionen Euro sind aber immer noch viel zu wenig.

Obwohl mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen bedacht, erhält der Film als das zentrale Kunstmedium der Gegenwart im Vergleich zu den Bundestheatern nur Brosamen. Hier geht es nicht um ein Entweder-Oder und auch das Gießkannenprinzip ist in der Kunst nicht angebracht. Eine Opernproduktion braucht mehr Geld als die Produktion eines Buches. Es geht um sinnvolle Verhältnisse. Und deshalb müsste der Film als kostenintensives Medium stärker gefördert werden. In Zeiten des Sparbudgets werden ab sofort 2,5 Millionen jährlich für ein weiteres Barockmuseum ausgeschüttet. Dabei entsteht der Verdacht, dass die Leistungen des gegenwärtigen Gesamtkunstwerkes Film nicht so zählen, wie die des Prinzen Eugen und seiner Ausstatter", gibt Zinggl zu bedenken.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001