KAV: Diplome an 150 hochqualifizierte Pflegepersonen

Stadt Wien sichert Nachwuchs an MitarbeiterInnen im Pflegebereich

Wien (OTS) - Insgesamt 150 AbsolventInnen der städtischen Gesundheits- und Krankenpflegeschulen erhalten heute und morgen ihre Diplome. Im Festsaal des Wiener Rathauses gratuliert die Dritte Landtagspräsidentin Marianne Klicka 100 Frauen und 26 Männern persönlich zu ihrem Erfolg. Die Überreichung der Diplome an die 24 AbsolventInnen der Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege am Therapiezentrum Ybbs findet morgen, Dienstag, statt. Klicka hob bei der Diplomverleihung die hohe Komplexität des Pflegeberufs hervor: "Die Gesundheits- und Krankenpflegepersonen sind sowohl für die Durchführung, als auch für die komplette Planung der Pflege verantwortlich und bilden daher in vielen Bereichen Verbindungsstellen." Mit 2.100 Ausbildungsplätzen in der Gesundheits-und Krankenpflege sichert die Stadt Wien die Qualität und auch die Zahl der MitarbeiterInnen im Pflegebereich. ****

Pflege aus geschulter Hand

Für die Arbeit in einem Pflegeberuf sind neben der fachlichen Qualifikation Einfühlungsvermögen, hohe Motivation und starke Persönlichkeitswerte Voraussetzung. Die umfangreiche dreijährige Ausbildung nimmt Rücksicht auf diese Ansprüche und schult daher auch den zwischenmenschlichen Umgang. Für alle Interessierten wird die Ausbildung im ersten oder zweiten Bildungsweg angeboten. Tage der offenen Tür bzw. Infonachmittage finden 1- bis 2-mal jährlich an den neun Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege statt. So haben Interessierte und noch Unentschlossene die Möglichkeit, Führungen durch die Schule zu machen, am Unterricht teilzunehmen, ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen oder mit den LehrerInnen und SchülerInnen über ihre Erfahrungen zu sprechen.

Bewerbungsfrist für Schulstart im Herbst läuft bis 31. März

Zweimal im Jahr - im März und im September - ist ein Schulstart möglich. Für den Schulbeginn im Herbst 2013 läuft die Bewerbungsfrist noch bis 31. März 2013 und für den Märzstart kann man sich von Anfang Juni bis Ende September des betreffenden Jahres anmelden.

Ausbildungsqualität auch für die Zukunft sichern

Um als Österreichs größter Anbieter von Ausbildungen für Gesundheits-und Krankenpflege und für Pflegehilfe die Qualität der Ausbildung auch zukünftig sicherzustellen, werden die Schulstandorte gebündelt, wobei die 2.100 Ausbildungsplätze erhalten bleiben. Aktuell laufen die Planungen für den Schulneubau am Areal des Wilhelminenspitals. Die neue Schule, die voraussichtlich 2017 ihren Betrieb aufnehmen wird, ist für 600 Ausbildungsplätze konzipiert. 2010 eröffnete bereits die neue Schule am Areal des Kaiser-Franz-Josef-Spitals. Dorthin übersiedelte die Gesundheits- und Krankenpflegeschule aus der Krankenanstalt Rudolfstiftung.

Weitere Informationen zu Ausbildung, Bewerbung, Infonachmittage und Tage der offenen Tür finden Sie unter www.wienkav.at/ausbildung.

Fotos zu dieser Meldung werden in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder zur Verfügung stehen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Cornelia Lindner, Tel: 40409/70054
cornelia.lindner@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010