Stadtarchäologie zeigt "Wiener Neustädter Kanal & Aspangbahn"

Ausstellungseröffnung am 28. Februar im Bezirksmuseum Simmering

Wien (OTS) - Von 1. März 2013 bis 28. Februar 2014 zeigt die Stadtarchäologie Wien in Kooperation mit dem Bezirksmuseum Simmering die Ausstellung "Wiener Neustädter Kanal & Aspangbahn" im Bezirksmuseum (11., Enkplatz 2). Die Eröffnung findet am 28. Februar, um 19.00 Uhr, statt.

In den vergangenen Jahren legte die Stadtarchäologie Wien auf den Aspanggründen bauliche Überreste von Wiener Neustädter Kanal und Aspangbahn frei. Die Ausstellung präsentiert unter anderem archäologische Entdeckungen und zeigt erstmals öffentlich historische Pläne und Fotos der noch bestehenden Kanalabschnitte.

An den Wiener Neustädter Kanal erinnern in Wien heute nur noch die S-Bahntrasse zwischen den Stationen Wien Mitte und Rennweg sowie die Straße "Am Kanal" in Simmering. Die für Simmerings räumliche und wirtschaftliche Entwicklung bedeutende Wasserstraße wurde 1797 bis 1803 gebaut und sollte in erster Linie dem Kohletransport nach Wien dienen sowie langfristig Donau und Adria miteinander verbinden. Erst 1881 wurde der Kanal als Transportweg durch die "Eisenbahn Wien-Aspang" ersetzt.

Die Ausstellung kann freitags von 14.00 bis 17.00 Uhr sowie am 1. und 3. Sonntag im Monat von 10.00 bis 12.30 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos sind unter www.wien.at/archaeologie abrufbar. (Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Heidrun Helgert
Museen der Stadt Wien - Stadtarchäologie
Telefon: 01 4000-81158
E-Mail: o@stadtarchaeologie.at
www.wien.at/archaeologie
www.stadtarchaeologie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009