Wiener Linien: 216.000 Anrufe bringen Kundenhotline zum Glühen

Wien (OTS) - Im vergangenen Jahr wurden 234.000 telefonische und schriftliche Anfragen an den Kundendienst der Wiener Linien gestellt. An Spitzentagen zählen die MitarbeiterInnen rund 2.000 Anrufe pro Tag. Insgesamt wendeten sich 2012 rund 216.000 AnruferInnen mit ihren Anliegen direkt an das Team des Kundenservice der Wiener Linien. Schriftlich wurden im vergangenen Jahr rund 18.000 Kundenanfragen per Mail und 288 Briefe registriert und beantwortet. Zusätzlich vereinbarten die MitarbeiterInnen des Kundenzentrums in Erdberg rund 1.100 persönliche Kundenberatungstermine.

Neben der Kundenhotline (01/7909 - 100) stehen den Fahrgästen neun Infostellen in U-Bahnstationen an zentralen Verkehrsknotenpunkten wie Karlsplatz, Westbahnhof oder Südtirolerplatz/Hauptbahnhof zur Verfügung. Ausgebildete Fachleute wie Buslenker und Tarif-Experten beantworten täglich telefonische Anfragen. Die MitarbeiterInnen der Kundenhotline sind werktags von 6 Uhr bis 22 Uhr und am Wochenende bzw. an Feiertagen von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr erreichbar.

Kundendienst als zentrale Anlaufstelle für unterschiedliche Anfragen

Die häufigsten Anfragen betreffen Informationen zu Linien oder Intervallen. Aber auch für persönliche Fahrplanauskünfte oder Routenplanungen abseits des Fahrplan-Tools auf der Wiener-Linien-Homepage stehen die MitarbeiterInnen des Kundenservice gerne zur Verfügung. Der Kundendienst veranstaltet auch Verkehrssicherheitstrainings für Senioren, Lehrpersonal und Volksschüler.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Tel.: 0664/884 82 237 Journaldienst für JournalistInnen
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001