AVISO: Stöger: PK Zwischenbilanz zur Salzreduktionsinitiative "Weniger Salz ist g'sünder"

Gesundheitsministerium und Bäcker zeigen die Erfolge der ersten zwei Jahre der Salzreduktionsinitiative

Wien (OTS) - Zu viel Salz in unseren Lebensmitteln - ein Thema, das nicht nur die Weltgesundheitsorganisation WHO beschäftigt. Vor zwei Jahren haben daher Österreichs Bäcker und Bäckerinnen gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium die Initiative "Weniger Salz ist g'sünder" ins Leben gerufen. Für mehr Herzgesundheit wurde eine schrittweise Reduktion von Salz in Brot und Gebäck um 15 Prozent bis 2015 vereinbart und eingeleitet. Wie wurde die Initiative bisher umgesetzt? Was hat sich seither getan? Wie sind die Reaktionen der Konsumenten und Konsumentinnen? Welche Erfahrungen haben die Bäcker und Bäckerinnen gemacht? Gibt es bereits messbare Erfolge?

Ihre GesprächspartnerInnen:

Alois Stöger, Bundesminister für Gesundheit

Univ. Prof. Dr. Günter Steurer, Kardiologe AKH Wien

KommR Josef Schrott, Innungsmeister der Bäcker und Bäckerinnen Österreichs

KommR Doris Felber, Eigentümerin "Bäckerei Felber"

Moderation: Prof. Dr. Reinhard Kainz, Geschäftsführer der Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe

Zeit: Montag, der 25.2.2013, 10.30 Uhr

Ort: Bäckerei Felber, Landstraßer Hauptstraße 22, 1030 Wien

Wir freuen uns, Sie zu begrüßen und bitten Sie um Anmeldung unter:
0699 1644 8003 bzw. laura.thelen@skyunlimited.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Fabian Fußeis, Pressesprecher
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Tel.: +43/1/71100-4505
fabian.fusseis@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001