"matinee" am 24. Februar in ORF 2: Ein Blick in die neue Kunstkammer Wien

Weiters: Erich Sokol-Porträt zum zehnten Todestag des Karikaturisten

Wien (OTS) - Clarissa Stadler führt am Sonntag, dem 24. Februar 2013, ab 9.05 Uhr in ORF 2 durch eine "matinee", die diesmal einen kunstgeschichtlich lustvollen Trip der Sonderklasse bietet: In wenigen Tagen wird die neugestaltete Kunst- und Wunderkammer des Kunsthistorischen Museums in Wien eröffnet und entführt ihre Besucher/innen in eine Welt des Schönen und Geistvollen, Kuriosen und Wunderbaren. Die Dokumentation "Wunderwelt der Habsburger - Die neue Kunstkammer Wien" von Markus Greussing zeigt um 9.05 Uhr die Highlights der Sammlung, blickt hinter die Kulissen in die Depots und beobachtet die aufwendige Arbeit in den Werkstätten. Danach steht der "Katholische Gottesdienst" um 9.30 Uhr live aus Stockerau auf dem Programm. Um 10.15 Uhr erinnert die "matinee" an den vor zehn Jahren verstorbenen Karikaturisten Erich Sokol - in dem Porträt "Gnadenlos genial - Der Karikaturist Erich Sokol" von Thomas Macho. Um 10.40 Uhr beschließen die "kulturtipps" den "matinee"-Vormittag in ORF 2.

"Wunderwelt der Habsburger - Die neue Kunstkammer Wien" (9.05 Uhr)

Die weltweit einzigartige Sammlung des KHM war mehr als zehn Jahre aus baulichen und konservatorischen Gründen geschlossen, am 28. Februar 2013 wird sie wiedereröffnet - mit 2.200 Kunstobjekten auf einer Ausstellungsfläche von 2.700 Quadratmetern. Wie präsentiert man die einzigartige Sammlung für ein Publikum von heute und wie kamen die edlen, wundersamen Schätze aus Gold, Elfenbein, Bronze und Edelsteinen eigentlich nach Wien? Wer waren die findigen Kunstsammler/innen und wer gab sie in Auftrag? Die Masterminds der neuen Kunstkammer standen dem Gestalter Markus Greussing Rede und Antwort.

"Katholischer Gottesdienst" live aus Stockerau (9.30 Uhr)

"Gnadenlos genial - Der Karikaturist Erich Sokol" (10.15 Uhr)

In Österreich ist Erich Sokol durch seine liebenswürdig-charmanten, nicht minder scharf-pointierten Karikaturen, die er u. a. für die "Arbeiter-Zeitung", die "Neue Kronen Zeitung" oder "Die Presse" schuf, bekannt. Vor allem seine Porträts von berühmten Zeitgenossen -psychologische Charakterstudien ersten Ranges - weisen Erich Sokol als Großmeister der Karikatur aus. Die Kunsthalle in Krems bietet bereits seit Herbst einige zeichnerische Gustostücke aus der privaten Sammlung des Meisters der Ironie. Erich Sokol war eine schillernde Figur: als Mitarbeiter und Freund von Playboy-Gründer Hugh Hefner, als Top-Karikaturist und als Art Director des ORF. In der "matinee" erinnern nicht nur Archivaufnahmen an Erich Sokol, sondern auch seine prominenten Wegbegleiter, darunter Hugh Hefner. Ein Porträt von Thomas Macho.

"kulturtipps" (10.40 Uhr)

Die beliebten "kulturtipps" informieren über die wichtigsten Ereignisse der Kultur-Woche in Österreich.

Die "matinee" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005