"Bewusst gesund": Neues Implantat im Ohr schenkt Lebensqualität

Außerdem am 23. Februar: Tipps zum Thema "Nagelpilz"

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund" am Samstag, dem 23. Februar 2013, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Offenes Ohr - neues Implantat schenkt Lebensqualität

Für Menschen, die auf beiden Ohren taub sind, gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit, ein Cochlea Implantat einsetzen zu lassen, das wie ein künstliches Sinnesorgan funktioniert. Die Betroffenen können damit weitgehend normal hören und gewinnen dadurch eine neue Lebensqualität. Ausgeschlossen von dieser Operation waren bis vor kurzem aber einseitig Gehörlose. Man fürchtete, die künstliche Prothese in einem Ohr könnte das andere, gesunde Ohr schädigen. Nun haben sich diese Bedenken als grundlos herausgestellt hat. Eine der ersten Österreicherinnen mit einseitiger Taubheit, der vor kurzem ein Cochlea Implantat erfolgreich eingesetzt wurde, ist die Tirolerin Monika Krug. Sie hört nun - nachdem sie 35 Jahre einseitig taub war -auf beiden Ohren perfekt. Ein Bericht von Gerlinde Scheiber.

Wichtige Schritte - wie Tanzen Körper und Seele bewegt

Ob Tango, Walzer oder Cha-Cha-Cha - beim Tanzen kann man Körper und Seele etwas Gutes tun. Der frei improvisierte Tanz in der Tanztherapie hingegen wird genutzt, um persönliche Probleme und Themen eines Menschen aufzugreifen und anhand von Bewegungsübungen und Rollenspielen zu bearbeiten. Julia Ehrlich ist 55 Jahre alt, verwitwet und kümmert sich nicht nur um ihren Sohn, sondern auch um ihre pflegebedürftige Mutter. Für die Steirerin ist die Tanztherapie ein idealer Ausgleich, um an ihrer seelischen Balance zu arbeiten. Als Tanztherapeutin hat sie sich Profitänzerin Babsi Koitz ausgesucht, die ab Freitag, dem 1. März 2013, um 20.15 Uhr in ORF eins wieder im "Dancing Stars"-Studio übers Parkett wirbeln wird. Den Beitrag gestaltete Steffi Hawlik.

Gefährliche Ratschläge - Vorsicht bei Medizin aus dem Internet

Das Internet ist ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden und in vielen Fällen hilfreich; die Antwort auf so manche Frage ist oft nur ein, zwei Clicks entfernt. Und gerade medizinische Informationen sind so gefragt wie nie zuvor. Zunehmend werden auch Diagnosen, Rezepte und Medikamente übers World Wide Web bestellt. Der Verein für Konsumenteninformation wollte es genau wissen und hat nicht nur die zahlreichen medizinischen Angebote, sondern auch den Umgang der heimischen Apotheken damit unter die Lupe genommen. Ein Bericht von Christian Kugler.

"Bewusst gesund"-Tipp zum Thema "Nagelpilz"

Die Nägel - meist an den Füssen, seltener an den Fingern - verdicken sich, werden rillig und rau, meist auch glanzlos, es bilden sich Verfärbungen. Das alles sind erste Anzeichen für einen Nagelpilz. Auch dazu werden immer häufiger angeblich besonders wirksame Stifte und Tinkturen im Internet angeboten. Aber auch hier gilt es, zuerst abzuklären, was der Arzt dazu meint. Informationen dazu gibt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004