Grüne Wien/Ellensohn zu Mariahilfer Straße Neu/WKÖ: Interessen aller unter einen Hut bringen

Umgestaltung große Chance für die Bezirke und für die Wirtschaft

Wien (OTS) - "Dass die Skepsis und die Befürchtungen hinsichtlich der Umgestaltung der Mariahilfer Straße unter den Wirtschaftstreibenden zum Teil noch groß ist, verwundert zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Viele Details sind noch zu klären, wie beispielsweise Liefermodalitäten und Zufahrtsmöglichkeiten. Sobald diese Dinge feststehen, wird auch die Skepsis stark abnehmen", so der Klubobmann der Grünen Wien, David Ellensohn. "Das Beispiel Kärntner Straße hat gezeigt: Nach der Umwandlung kann sich niemand mehr vorstellen, dass hier einmal Autos gefahren sind. Vor der Umgestaltung war die Skepsis groß, vor allem von der Wirtschaft."

"Wir sind laufend in Gesprächen mit der Wirtschaftskammer und suchen den Dialog, um gemeinsam die Befürchtungen der Wirtschafstreibenden auszuräumen und alle Details zu klären. Schließlich geht es hier um ein großes und beispielhaftes Projekt moderner Stadtentwicklung, das für alle Beteiligten und Betroffenen eine Verbesserung bringen soll. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Zuge der regelmäßigen gemeinsamen Abstimmung letztlich alle Interessen unter einen Hut bringen werden", so Ellensohn.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002