FPÖ-Konsumentensprecher Hackl: Lebensmittelproduktpiraterie muss endlich ein Ende haben!

"Die Einbürgerung von Tieren und Fleisch aus dem Ausland muss ein Ende haben!"

Wien (OTS) - Laut dem freiheitlichen Konsumentenschutzsprecher NAbg. Ing. Heinz Hackl muss die Einbürgerung von Fleisch ein Ende haben. "Ausländische Tiere werden nach Österreich gebracht, hier geschlachtet und mit dem AT-Genußtauglichkeitsstempel versehen und so still und heimlich wie Österreichisches Fleisch behandelt und vermarktet", so Hackl. Damit wird dem Konsumenten vorgeschwindelt dass er österreichisches Fleisch kauft.

"Die Lebensmittel-Produktpiraterie mit möglichen gesundheitsschädlichen Folgen muss endlich ein Ende haben. Wieder hat sich bestätigt sich dass die Internationalisierung in der Lebensmittelproduktion auch seine massiven Schattenseiten hat," so Hackl. Laut Hackl wurden heute Berichte bekannt dass sogar Eselfleisch in Fertigprodukten gefunden wurde.

"Die Bundesregierung muss endlich dafür sorgen, dass mit einem hoheitlichen Gütesiegel die österreichische Herkunft von Lebensmitteln bescheinigt wird. Mit den derzeitigen Gütesiegeln stehen dem Betrug Tür und Tor offen. Ich fordere den Konsumentenschutzminister, den Gesundheitsminister und auch den Landwirtschaftsminister auf sich endlich an einen Tisch zu setzen und ein Gütesiegel über die österreichische Herkunft zu installieren", schloss Hackl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006