VP-Juraczka ad Wiener Grüne: Wie schnell korrumpiert die Macht

Wien (OTS) - "An den Futtertrögen der Macht kann man sehr schnell die eigenen Ideale und Grundwerte aus den Augen verlieren", so der knappe Kommentar des Landesparteiobmanns der ÖVP Wien StR Manfred Juraczka zu den heute in der Tageszeitung "Die Presse" aufgedeckten Vorwürfen. Gerade an jene Werbeagentur, die für die Grünen mehrere Wahlkämpfe durchgeführt hat, wurden nach der Regierungsbeteiligung der Grünen auch Aufträge der Stadt Wien vergeben.

Manfred Juraczka: "Offenbar war das permanent zur Schau gestellte "supersauber"-Image bei den Grünen doch nur Etikettenschwindel. Es gibt Politiker, die haben die charakterlichen Voraussetzungen, mit geborgter Macht umzugehen, andere haben sie nicht. Dass aber Grüne quasi per Definition für derartige Verfehlungen nicht empfänglich sind, können sie für sich aber jetzt nicht mehr in Anspruch nehmen."

"Erstaunlich ist, dass nach gerade einmal zwei Jahren Beteiligung schon der erste grüne Regierungsskandal aufgedeckt wurde. Dabei sind die unzähligen grünen Versorgungsposten - genannt Beauftragte - noch gar nicht mitgerechnet", so der ÖVP Wien Landesparteiobmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001