Wir tragen NÖ: 1.300 Menschen begehen 5-Jahres-Jubiläum der Initiative

Vereinigt Vielfalt des Landes bei Tracht, Brauch, Handwerk und Kulinarik

St. Pölten (OTS) - Nach fünf Jahren gemeinsamen Engagements in der Initiative "Wir tragen Niederösterreich" organisierten die Gründungsmitglieder - die Landwirtschaftskammer Niederösterreich, die Volkskultur Niederösterreich und die Niederösterreichische Versicherung - am 20.02.2013 eine gedankenreiche wie launige Festveranstaltung unter dem Motto "Leben mit Werten". Ziel der Veranstaltung war eine Standortbestimmung sowie Wertschätzung des Erreichten und Entwicklung neuer Perspektiven. Der Buchautor, Psychotherapeut und Theologe Arnold Mettnitzer referierte zum Thema "Wie viel Seele braucht das Land?". Als prominentester Gratulant zum Geburtstag beehrte Landeshauptmann Erwin Pröll das Fest. Als neue offizielle Partner traten die NÖ Bäuerinnenorganisation und die Landjugend der Initiative bei. Musikalisch abgerundet wurde die Veranstaltung durch die bekannte Music-Comedy-Gruppe "Dornrosen" mit ihrem heiter-satirischen Programm und den Stallberg Musikanten, die schwungvolle und junge Blasmusik präsentierten. Ein Schmankerlbuffet von Waldland, unterstützt von der Kulinarik-Initiative "So schmeckt Niederösterreich", garantierte einen stimmungsvollen Ausklang.

Wie viel Seele braucht das Land? Diese Frage beantwortete der Buchautor Arnold Mettnitzer ganz einfach: "Soviel, dass möglichst jeder Mensch im Land das Gefühl hat dazuzugehören. Soviel, dass er dort, wo er zugehörig ist, seine Talente entfalten kann und sich geborgen fühlt." Für eine seelisch gesunde Bevölkerung bedarf es nämlich nach Meinung des Theologen und Psychotherapeuten "Menschen mit Herz und Begeisterung". Und dafür sind "Beispiele des Gelingens" gefragt. "Wir tragen Niederösterreich" hat den Anspruch, solche Werte zu stärken, die dazu beitragen dem Land "Seele" zu geben. So will die Initiative Raum schaffen für Menschen, die sich gemeinsam und kreativ auf Grundlage ihrer Wurzeln entfalten möchten. Zwei engagierte Gruppen, die sich seit vielen Jahren durch ein besonderes Engagement im ländlichen Raum auszeichnen, sind die Bäuerinnen und die Landjugend. Umso schöner, dass diese zwei Organisationen seit der Festveranstaltung offizielle Partner der Initiative geworden sind; sie stehen für Heimatverbundenheit, Bodenständigkeit und Tradition auf der einen Seite sowie Aufgeschlossenheit und Modernität auf der anderen Seite. Gerade dieses Zusammenwirken zwischen einem klaren Bekenntnis zur Heimat und Weltoffenheit macht auch das Besondere an Niederösterreich aus - und diese Besonderheiten gehören vor den Vorhang geholt und gefördert, sind die Initiatoren von "Wir tragen Niederösterreich" überzeugt.

Stimmen zu "Wir tragen NÖ"

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: "Wir können uns materiell viel leisten, unser Land ist wirtschaftlich stark und entwickelt sich dynamisch. Gleichzeitig aber droht die Welt kälter zu werden und vieles im Wertegefüge scheint aus den Fugen zu geraten. Umso wesentlicher sind Initiativen, die sich mit Werten und Wertevermittlung auseinandersetzen. Ich bin froh, dass in unserem Bundesland Niederösterreich Familiensinn, Hilfsbereitschaft und ein kultivierter Umgang miteinander einen hohen Stellenwert haben und noch selbstverständlich sind. Es ist unser christliches Weltbild, das unser Zusammenleben prägt. Und es sind die bäuerlichen Werte, die unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt ausmachen. Durch eine Initiative wie 'Wir tragen Niederösterreich' können wir unsere Wurzeln und Heimatliebe spüren. Ein Land, wo Heimatliebe gelebt wird, dieses Land hat Zukunft. Niederösterreich hat Zukunft."

Agrarlandesrat Stephan Pernkopf: "Mit 'Wir tragen Niederösterreich' wird die niederösterreichische Bevölkerung insgesamt aufgerufen, sich für die kulturelle Identität des Landes zu engagieren. Ich bin stolz darauf, dass unsere Bäuerinnen und Bauern durch ihre sorgfältige Arbeit und Lebensart tagtäglich vorzeigen, wie das geht. Es geht schließlich um den Erhalt unserer hohen Lebensqualität hier im Land. Und diese ist nicht selbstverständlich. Für eine positive Entwicklung brauchen wir die Menschen im Boot. Es ist mitunter ein Verdienst dieser Initiative, dass sich die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher noch stärker ihrer Gestalterrolle bewusst werden."

LK-Präsident Hermann Schultes: "Die Landwirtschaft in Niederösterreich sowie unsere 45.000 Bäuerinnen und Bauern tragen Wesentliches zur hohen Lebensqualität in unserem Bundesland bei. So werden zum Beispiel 95% der landwirtschaftlichen Fläche in Niederösterreich freiwillig im Umweltprogramm unter besonderer Berücksichtigung unserer ökologischen Notwendigkeiten bewirtschaftet. Unsere hoch-qualitativen regionalen Produkte aus bäuerlichen Familienbetrieben, der Beitrag der Landwirtschaft zu mehr Unabhängigkeit im Energiesektor und das Engagement unserer Landwirte im Dorf- und Vereinsleben sind wertvolle Bausteine für die Zukunft Niederösterreichs."

Geschäftsführerin der Volkskultur NÖ Dorli Draxler: "Es ist unsere Kultur, die uns unverwechselbar macht. Egal ob Tracht, Volksmusik, Dialekt, Handwerk oder Brauchleben, all das gehört zu uns. Daran haben wir Freude, damit verbinden wir Heimat und Sinnerfüllung. Denken wir nur an die Gestaltung von Festen und Feiern im Jahres-oder Lebenslauf."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

DI Bernadette Laister, Pressesprecherin Landwirtschaftskammer NÖ, Tel.: 05 0259 29307, Mobil: 0664/60 259 29307, E-Mail: bernadette.laister@lk-noe.at, www.lk-noe.at

Mag. Marion Helmhart, Volkskultur Niederösterreich, Tel.: 02732 85015 25, E-Mail: marion.helmhart@volkskulturnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001