Küchen-"Aktionen" auf den Zahn gefühlt

Wien (OTS) -

  • Großflächenanbieter KIKA mit falschen Listenpreisen
  • Versprochene und beworbene Nachlässe werden nicht eingehalten

Erneute Küchen-Testkäufe in zahlreichen österreichischen Einrichtungshäusern in den letzten Wochen bestätigen einmal mehr, dass die kürzlich stark beworbenen Aktionsangebote des Großflächenanbieters KIKA nicht eingehalten werden und für den Konsumenten eine Mogelpackung sind. "Unsere mittelständischen Handelspartner waren beim vom Hersteller errechneten Listenpreis um bis zu 10 Prozent günstiger", verrät Mag. Christian Wimmer, Geschäftsführer des größten heimischen Einkaufsverbandes GARANT-MÖBEL Austria, aus dem Bericht eines unabhängigen Marktforschungsinstitutes. "Unsere Fachhändler sind wettbewerbs-fähig und punkten zudem mit individueller Planung und ausgefeiltem Service."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Samuel Steiner
service&more Dienstleistung für Kooperationen und Handel GmbH
1120 Wien, Big Point Center Hetzendorf
Altmannsdorfer Str. 76/12/1/2a
Tel. +43(0)664-520 78 86
E-Mail: s.steiner@serviceandmore.at

PR-Betreuung:
Wachta & Partner - Kommunikationsagentur Ges.m.b.H.
1230 Wien, Oldenburggasse 49
Tel. +43-1/667 32 84 und 0676/667 32 84
E-Mail: office@wachta.at
www.wachta.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002