Gesetzesentwurf in Begutachtung: Mehr Unterstützung und bessere Absicherung für Selbständige

McDonald: "Wichtige Forderungen für Unternehmerinnen und Unternehmer in der Zielgeraden"

Wien (OTS) - Das Sozialministerium hat am Mittwoch, 20. Februar 2013, ein Paket für Klein und Kleinstunternehmer zur Begutachtung vorgelegt. "Damit ist ein wichtiger Schritt zur besseren sozialen Absicherung von Selbständigen und für bessere Vereinbarkeit von Familie und Unternehmertum getan", erklärt Peter McDonald, Obmann-Stv. der Sozialversicherung für Selbständige (SVA).

"Mit dem vorgelegten Paket sind wichtige Forderungen der SVA in der Zielgeraden", so McDonald. Es soll einerseits selbständige Unternehmerinnen und Unternehmer dabei unterstützen, künftig Familie und Unternehmen besser vereinbaren zu können, andererseits sollen Selbständige nach den ersten Gründerjahren finanziell entlastet und besser unterstützt werden.

Konkrete Verbesserungen für Selbständige:

- Befreiung von den Beiträgen zur Kranken- und Pensionsversicherung während des Bezugs von Wochengeld bei vollem Versicherungsschutz

- Möglichkeit der Teilzeitselbständigkeit für selbständige Mütter; d.h. Unternehmerinnen sollen neben dem Bezug von Kinderbetreuungsgeld in geringfügigem Ausmaß weiter erwerbstätig sein können - bei Beitragsbefreiung

- Zinsfreier Aufschub der Beitragsnachzahlung auf drei Jahre und zwölf Teilbeträge

- Überbrückungshilfe für Kleinunternehmer bei geringen Einkünften

Mit dem doppelten Wochengeld und dem Krankengeld Neu bei langer Krankheit sind Selbständige seit Jahresbeginn besser abgesichert. Ergänzend dazu bietet das zur Begutachtung vorgelegte Paket vor allem Selbständigen nach den ersten Gründerjahren und Unternehmerinnen und Unternehmern vor und nach der Familiengründung wichtige Unterstützungen und Erleichterungen. Für die Unterstützung dieser Forderungen und die gute Zusammenarbeit gilt der Dank dem Familien-und Wirtschaftsminister Mitterlehner und dem Sozialminister Hundstorfer. "Österreichs Selbständige sollen sich keine Sorgen um ihre soziale Absicherung machen müssen und sich voll und ganz auf ihr Unternehmen konzentrieren können und dazu wollen wir als Sozialversicherung einen Beitrag leisten", betont McDonald.

SVA Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft

Die SVA ist der Sozialversicherungsträger für Österreichs Selbständige und betreut als gesetzliche Krankenversicherung rund 700.000 Kunden, davon 340.000 aktiv Erwerbstätige, 130.000 Pensionisten und 230.000 Angehörige. Als gesetzliche Pensionsversicherung ist die SVA für 360.000 Versicherte zuständig.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Mag. Patricia Gassner, MPhil
Tel. Nr. 05 08 08/3452
E-Mail: patricia.gassner@svagw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVA0001