Sie entscheiden täglich!

Die Entscheidung, welche Lebensmittel auf unseren Tellern landen, liegt allein bei uns!

Wien (OTS) - Zu Recht ist der Aufschrei in den Medien über ausländische Fertiggerichte, die nicht deklariertes Pferdefleisch enthalten, groß.

Doch welche Alternative haben die Konsumenten? Die Antwort der Fleischer und Bäcker lautet: Regionale Lebensmittel von Handwerksbetrieben ums Eck. Seit einigen Monaten hat das regionale Lebensmittelhandwerk ein Zeichen, das AMA-Handwerksiegel. Es steht für meisterliches Handwerk, regionale Rohstoffe und unabhängige Kontrollen.

Der Fleischer ums Eck? Ja es gibt ihn - und das sehr erfolgreich noch dazu:

Der traditionsreiche Fleischerbetrieb Menzl ist ein AMA-Handwerksiegel-Betrieb der ersten Stunde. Er lebt die Philosophie des meisterlichen Handwerks Tag für Tag. "Wir stellen ehrliche Produkte her, auf die wir stolz sind und für die wir gerade stehen", stellt der Fleischermeister fest. Ein Problem mit der Rückverfolgbarkeit und einer strengen Kontrolle der Rohstoff-Herkunft durch unabhängige Kontrolleure hat Herr Menzl nicht. "Unsere Tiere kommen aus der unmittelbaren Umgebung. Wir kennen unsere Bauern sehr gut, meist schon über Generationen, da besteht ein großes Vertrauensverhältnis, Handschlagqualität eben, so dass jeder von seiner Arbeit leben kann".

Der Bäcker ums Eck? Ja den gibt es - Alfons Wachter, der Bäcker mit Laib und Semmel:

Alfons Wachter, Bäckermeister in Zams in Tirol, bezeichnet sich selber als Bäcker zum Anfassen. "Ich brauche keine riesigen Marketingmaßnahmen, denn mit mir als Bäcker haben die Produkte ein Gesicht und meine Konsumenten können darauf vertrauen, dass sie in Punkto Qualität, Frische und Verlässlichkeit nur das Beste bekommen. Ich stehe mit Laib und Semmel hinter meinen Produkten", erklärt Wachter den Grund, warum er sich ganz bewusst für das AMA-Handwerksiegel entschieden hat. Für ihn verkörpern die Richtlinien des neuen AMA-Handwerksiegels genau jene Philosophie, die die kleinen und mittelständischen Lebensmittelhandwerker schon seit vielen hundert Jahren leben und von Generation zu Generation weitergeben. Für die Bäckerzukunft hat er auch schon eine Vision:
"Ich würd mir wünschen, dass die Konsumenten - so wie sie von ihrem Arzt oder ihrem Frisör sprechen - wieder von ihrem Bäcker reden", so Wachter.

Was die Handwerker schon immer Tag für Tag leben, wird mit dem AMA-Handwerksiegel nun für alle sichtbar. Bereits mehr als 50 Betriebe sind österreichweit mit dem AMA-Handwerksiegel ausgezeichnet.

Jetzt liegt es an uns Konsumenten, sich einen Ruck zu geben, die Bequemlichkeit des One-Stopp-Shoppings aufzubrechen und wieder beim Fleischer des Vertrauens und beim Bäcker ums Eck hochwertige Lebensmittel wie Brot und Fleisch einzukaufen.
Unter www.ama-handwerksiegel.at können Konsumenten und Genießer nachlesen, wo sie ihren AMA-Handwerksiegel-Betrieb ums Eck finden.

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen steht Ihnen die Lebensmittelakademie des österreichischen Gewerbes, Frau DI Heidrun Bichler-Ripfel gerne unter 05/90900 45 28 zur Verfügung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009