Mikl-Leitner: Vertrauen in die Polizei besonders hoch

Drei Viertel der Österreicherinnen und Österreicher haben großes Vertrauen in die Polizei.

Wien (OTS) - Die Polizei in Österreich genießt mit 75 Prozent das höchste Vertrauen in der Bevölkerung. Das geht aus dem "GfK Global Trust Report 2013" hervor, der am 20. Februar 2013 veröffentlicht wurde. Mit dieser Studie erhob der Verein für Marktforschung "Growth from Knowledge" (GfK) in 25 Ländern, welche Institutionen und Wirtschaftsbranchen das höchste Vertrauen in der Bevölkerung genießen.

"Das Ergebnis der Studie zeigt erneut, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sicherheit und Vertrauen kann es nicht getrennt voneinander geben", sagt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner. "Die Exekutive nimmt ihre Aufgabe, nämlich für Sicherheit zu sorgen, sehr ernst. Ich freue mich, dass das tägliche Bemühen und die professionelle Arbeit unserer Polizistinnen und Polizisten von der Bevölkerung honoriert werden."

"Die Polizei ist bei ihrer täglichen Arbeit auf das Vertrauen der Bevölkerung angewiesen. Sowohl Kriminalitätsbekämpfung als auch die Prävention von Straftaten können nur im Zusammenwirken mit den Bürgerinnen und Bürgern erfolgen", betont die Innenministerin. Das werde in Zukunft noch wichtiger werden. Durch die Cyber-Kriminalität stehe die Polizei neuen Herausforderungen gegenüber, bei der sie noch mehr auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen sei.

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner: "Auf diesem Erfolg werden wir uns bestimmt nicht ausruhen. Ein Umfrageergebnis wie dieses ist zwar erfreulich, aber vor allem ist es Motivation für unser künftiges Handeln."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002