Wohnraumsanierung, Förderung und Unterstützung - die ExpertInnen der Stadt Wien informieren

Neben den hohen Investitionen in Neubau und Sanierung bieten die städtischen Einrichtungen auch umfassende Serviceleistungen und Beratung - auch auf der "Bauen & Energie"

Wien (OTS) - Morgen, Donnerstag, startet wieder die größte Baumesse Ostösterreichs. Bei der "Bauen & Energie Wien" wird auf einer Fläche von knapp 45.000 Quadratmetern umfassende Beratung für alle privaten "Häuslbauer" und Bauprofis geboten. Aussteller aus über 20 Ländern zeigen aktuelle Trends, Produkte und Systeme rund ums Bauen, Renovieren und Sanieren. Die Messe ist Präsentationfläche der Branche und Informationsplattform gleichermaßen. Einerseits stehen auf den "Beratungsinseln" Institutionen, ExpertInnen und SpezialistInnen für die Anliegen der BesucherInnen bereit und andererseits kann man sich in 60 Vorträgen von kompetenten Fachleuten Tipps und Informationen holen.

Auch in diesem Jahr ist die Stadt Wien mit einer eigenen Beratungsinsel zu den Themen Wohnbauförderung, Bauordnung, Barrierefreiheit und Stadterneuerung vertreten. "Die Expertinnen und Experten unserer Fachdienststellen, die auch tagtäglich in den Servicestellen der Stadt Wien kompetente und erstklassige Beratung bieten, werden bis inklusive Sonntag direkt vor Ort für alle Fragen der Messebesucherinnen und -besucher zur Verfügung stehen", informiert Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

Bauvorschriften, Wohnbauförderung, Energieberatung, Mietzinsüberprüfung
Neben der MA 25 werden auch die ExpertInnen der MA 37 (Baupolizei) und MA 50 (Wohn-bauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten) bei Fragen rund um die Wiener Bauvorschriften, den Energieausweis, die Wohnbauförderung, die Förderung alternativer Heizungsanlagen und die Stadterneuerung Auskunft geben.

Die MitarbeiterInnen der MA 25 (Stadterneuerung und Prüfstelle für Wohnhäuser) bieten auf der Beratungsinsel der Stadt Wien eine persönliche Checkliste für barrierefreies Planen. Außerdem kann man ein barrierefreies Badezimmer besichtigen. Die MitarbeiterInnen der MieterHilfe beraten bei Fragen zum Wohn- und Mietrecht sowie auch zu den Bestimmungen des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes (geförderte Wohnungen) und auch dem Wohnungseigentumsrecht.

Erstmals wird auf der Beratungsinsel der Stadt Wien auch die Möglichkeit der Mietzinsüberprüfung geboten. Mithilfe des Wiener Mietenrechners kann in wenigen, einfachen Schritten überprüft werden, ob die gezahlte Miete, speziell in Altbauwohnungen, angemessen ist. Neben dem Online-Mietenrechner kann man sich auch vor Ort bei der MieterHilfe beraten lassen.

Eckdaten:

Messe "Bauen & Energie Wien 2013"
21. bis 24. Februar 2013
Messestand der Stadt Wien (MA 25, 37 und 50)
Halle B - Stand B 0300
Öffnungszeiten:
Donnerstag - Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 17.00 Uhr

(Schluss) csi

Rückfragen & Kontakt:

Hanno Csisinko
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01 4000-81983
hanno.csisinko@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015