VP-Ottenschläger ad Josefstädter Rechnungsabschluss 2012: Schwerpunkt erneut bei Kindern und Jugendlichen

Bezirk ausgeglichen und sparsam im Vollzug

Wien (OTS) - Auch 2012 zeigte sich die Josefstadt beim Budgetvollzug ausgeglichen und sparsam. "Der Schwerpunkt bei den Ausgaben lag mit rund 40 Prozent der Gesamtausgaben bei der Sanierung der Kindergärten und Schulen sowie bei der außerschulischen Jugendbetreuung", berichtet Andreas Ottenschläger, Vorsitzender des Finanzausschusses.

Der Bezirk hat im Rahmen des Schulsanierungspaketes 2012 abzüglich der Tilgungsrate rund 72.000 Euro in Anspruch genommen. Diese Mittel flossen in die Sanierung der Volksschulen und in die kooperative Mittelschule Pfeilgasse. Die bevorstehenden Projekte wie zum Beispiel die Maßnahmen für ein barrierefreies Amtshaus oder die Sanierung der desolaten Einfriedung des Schönbornparks werden das Bezirksbudget in den kommenden Jahren sehr belasten.

"Es ist uns heuer gelungen, in vielen Bereichen Mittel einzusparen und so sehr solide zu bilanzieren. Die kommenden Jahre werden finanziell eine Herausforderung. An unserem Ziel - nach Rückzahlung des zinsfreien Darlehens für die Schulsanierungen wieder schuldenfrei dazustehen - werden wir festhalten", so Ottenschläger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001