AK Veranstaltung am Mo, 25. Februar: "Die Zukunft der Wasserversorung"

Der Zugang zu Wasser im Spannungsfeld zwischen Öffentlichem Gut, Menschenrecht und Privatisierung.

Wien (OTS) - In Europa beteiligen sich Millionen an der BürgerInnen-Initiative "Wasser- und Sa-nitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht!" Die geplante EU-Konzessionsrichtlinie, die unter anderem die Privatisierung der Wasserversorgung neu regeln soll, hat auch in Österreich zu heftigen Debatten geführt. Krisenländer wie Griechenland oder Portugal stehen unter verschärftem Druck, ihre Wasserversorgung zu verkaufen. Weltweit kämpfen längst Internationale Konzerne um das Geschäft mit der Wasserversorgung. Vor diesem Hintergrund referieren und diskutieren WasserexpertInnen, BürgerrechtlerInnen und KommunalpolitikerInnen über künftige Strategien der Wasserversorgung und darüber, wie man eine gute und günstige Wasserversorgung für alle in Zukunft sicherstellen kann.

Montag, 25. Februar 2013
9.00 bis 15.00 Uhr
AK Wien Bildungszentrum
Theresianumgasse 16 - 18
1040 Wien

Wir würden uns freuen eine Vertreterin Ihrer Redaktion begrüssen zu dürfen.

Programm

9.15
Begrüßung
AK Präsident Herbert Tumpel
Alois Stöger, Bundesminister für Gesundheit
9.45
Wasser: Öffentliches Gut oder Handelsware
Maude Barlow, Council of Canadians,
Trägerin des Alternativen Nobelpreises, Ottawa/Kanada
10.25
Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht. Präsentation der Europäischen Bürgerinitiative (EBI)
Jerry van den Berge, Europäischer Gewerkschaftsverband für den öffentlichen Dienst, Brüssel und Koordinator der Europäischen Bürgerinitiative
10.45
Fragerunde
11.15
Neuer Wasserliberalisierungsdruck aus Brüssel?
Heide Rühle, Abgeordnete zum Europäischen Parlament (Die Grünen), Brüssel
10.40
Leistbares und hochwertiges Wasser als Aufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge
Thomas Weninger, Österreichischer Städtebund Wien.
12.00
Finanzierung der öffentlichen Wasserinfrastruktur in Zeiten der Wirtschaftskrise
Maria Bogensberger, Quantum Instituts für betriebswirtschaftliche Beratung GmbH, Klagenfurt/Wien
12.20
Aktuelle Herausforderungen der öffentlichen Wasserversorger in Österreich
Erich Haider, Vorstandsdirektor der Linz AG

13.00
Mittagspause

14.00
Diskussion: Wie wird die Europäische Bürgerinitiative ein Erfolg? Jerry van den Berge, Europäischer Gewerkschaftsverband für den öffentlichen Dienst, Brüssel und Koordinator der Europäischen Bürgerinitiative

Thomas Kattnig, Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, Wien

Heidrun Maier-de Kruijff, Verband der öffentlichen Wirtschaft und Ge-meinwirtschaft Österreichs (VÖWG)

Lukas Strahlhofer, AK Wien, Abteilung Umwelt und Verkehr

Moderation: Sylvia Leodolter, AK Wien

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002