Frauenberger: Adoptionsrecht für alle!

Wien (OTS) - In einer ersten Reaktion zeigt sich die für Antidiskriminierung zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger erfreut über das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte zum Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare: "Mit diesem Urteil wurde ein weiterer Stein auf dem Weg zur völligen Gleichstellung weggeräumt. Jetzt ist die ÖVP gefragt, ihre veraltete Vorstellung von Familie zu überdenken und gesetzlich möglich zu machen, was viele Menschen schon lange leben. Regenbogenfamilien müssen rechtlich abgesichert werden. Daher unterstütze ich die Frauenministerin Heinisch-Hosek in ihrem Anliegen die Adoption für gleichgeschlechtliche Paare und alleinstehende Frauen zu ermöglichen."

"Die absolute Gleichstellung ist eine Frage des Menschenrechts und daher gilt es sowohl die Ehe in reformierter Form für gleichgeschlechtlich Liebende zu öffnen und nicht nur die Stiefkind-, sondern vor allem auch die Fremdkindadoption gesetzlich zu erlauben. Die vermeintliche "Familienpartei" ÖVP kann sich nicht länger hinter ihren veralteten Positionen verstecken, sondern muss Verantwortung übernehmen und notwendige Entscheidungen nicht länger an Gerichte auslagern", so Frauenberger abschließend. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Stefanie Grubich
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009