Neues Mitglied im Kuratorium für Theater, Tanz und Performance

Wien (OTS) - Im Kuratorium für Theater, Tanz und Performance der Stadt Wien gibt es einen personellen Wechsel. Genia Enzelberger wird ab März 2013 eine der KuratorInnen sein, die die Einreichungen für Projekt- sowie Jahresförderungen beurteilen und für eine Förderung empfehlen. Sie folgt damit der Dramaturgin Angela Heide, die nach mehr als dreijähriger Tätigkeit aus dem Kuratorium ausgeschieden ist. Die Tanz- und Theaterexpertin Andrea Amort und der Regisseur und Dramaturg Andreas Hutter bleiben weiterhin als KuratorInnen tätig.

Genia Enzelberger absolvierte das Studium der Theaterwissenschaft und arbeitete als Assistentin unter anderem bei Martin Kusej und Johann Kresnik. Sie war Lehrbeauftragte an der Universität Wien und an den Akademien der bildenden Künste in Stuttgart und in Wien. Darüber hinaus hatte sie Engagements an großen Häusern wie dem Wiener Burgtheater, dem Hamburger Thalia Theater oder der Grazer Oper genauso wie in der Freien Szene, wo sie u.a. für Kampnagel oder für brut Wien tätig war.

Jene FörderwerberInnen, die nicht für eine Konzeptförderung empfohlen wurden, können noch bis 10. März 2013 um eine Projektförderung einreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006