Leistbares Wohnen: Hört auf die Jungen!

GBH unterstützt die Forderungen der SJÖ zu leistbarem Wohnen

Wien (OTS/ÖGB) - Einen deutlichen Aufschrei der Jungen artikulierte heute die Sozialistische Jugend Österreich (SJÖ): Junge Menschen können sich die erste eigene Wohnung kaum mehr leisten! Der Chef der Bauarbeitergewerkschaft (GBH) Josef Muchitsch: "Die Maßnahmen, die die SJÖ fordert, sind durchdacht und realistisch. Gut, dass die Jungen auch selbst das 'Heft in die Hand' nehmen - ich versichere sie der vollen Unterstützung durch die Gewerkschaft Bau-Holz. Wohnen muss endlich wieder leistbar werden - gerade für Junge!"++++

Das Problem leistbares Wohnen trifft alle Altersgruppen, besonders aber junge Menschen mit geringem Einkommen. Muchitsch: "Oft werden junge Menschen gescholten, weil sie das 'Hotel Mama' nicht verlassen wollen. Das liegt heute aber oft schon nicht an der Bequemlichkeit der Jungen, sondern schlicht daran, dass eine eigene Wohnung unerschwinglich ist. Den jungen Menschen darf ihr Weg doch nicht so verbaut werden!" Die GBH hat mit der Initiative Umwelt + Bauen auch selbst umfassende Vorschläge zu leistbarem Wohnen vorgelegt, die von den politisch Verantwortlichen mit großem Interesse aufgenommen wurden. Muchitsch abschließend: "Setzen wir uns alle an einen Tisch und setzen wir rasch Maßnahmen um!"

Service:
Mehr zu Umwelt + Bauen unter www.bau-holz.at und www.umwelt-bauen.at

Rückfragen & Kontakt:

GBH-Bundesvorsitzender Josef Muchitsch
Tel. 0664/614 55 42
E-Mail: bessere.zukunft@josef-muchitsch.at
www.bau-holz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003