Martin Schnur liebt Literatur

Neue Literatur im Essl Museum mit dem Künstler Martin Schnur und den Autorinnen und Autoren Josef Kleindienst, Dieter Sperl, Magda Woitzuck und Isabella Feimer

Klosterneuburg/Wien (OTS/Essl Museum) - Der Künstler Martin Schnur liebt Bücher. Deshalb laden Martin Schnur und das Essl Museum vier der derzeit interessantesten österreichischen Autorinnen und Autoren ein, ihr jeweils neuestes Werk in der Schnur-Personale >VORSPIEGELUNG< zu präsentieren. Nach jeder Lesung gibt es eine Plauderviertelstunde mit Martin Schnur und dem Autor des Abends. >MARTIN SCHNUR LIEBT LITERATUR< findet an vier Mittwochabenden ab 27. Februar 2013 um jeweils 19 Uhr im Essl Museum statt, der Eintritt ist frei.

Es lesen und plaudern mit Martin Schnur die Autorinnen und Autoren Josef Kleindienst (27.02., 19 Uhr), Dieter Sperl (06.03., 19 Uhr), Magda Woitzuck (13.03., 19 Uhr) und Isabella Feimer (20.03., 19 Uhr).

"Ich bin ein Büchernarr", sagt Martin Schnur. In seinem Atelier stapeln sich neben den oft großformatigen Werken auch Berge von Büchern aller Art. In seiner Personale im Essl Museum präsentiert Schnur ein betörendes Werk von Malereien: Menschen und Landschaften in einem Labyrinth von Spiegelungen und Ebenen, Räume, in denen man sich verlieren kann wie in einem dicken Buch.

Die Ausstellung >MARTIN SCHNUR: Vorspiegelung< läuft noch bis 09.06.2013 im Essl Museum.

Das Literaturprogramm >MARTIN SCHNUR LIEBT LITERATUR< entstand in Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Uhrmann
Leitung Public Relations, Essl Museum,
Mobil: +436648246880, uhrmann@essl.museum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESL0001