Abentung: Grüne wollen Bauern Lebensader abschneiden

Ökopartei betreibt Industrialisierung - Bauern sollen finanziell aushungert werden

Wien (OTS) - Herbe Kritik übt der Direktor des Österreichischen Bauernbundes, Johannes Abentung, an den heutigen bauernfeindlichen Aussagen der Grünen-Politiker Werner Kogler und Bruno Rossmann zum EU-Budget: "Für den Agrarbereich sind in der EU lediglich 1% der konsolidierten Budgets aller Mitgliedsstaaten reserviert. Wie können die Grünen da von Überdimensionierung fabulieren?" rätselt der Bauernbund-Direktor. "Die Grünen wollen unseren Bäuerinnen und Bauern die Lebensader abschneiden, machen ihnen das reservierte Geld streitig und streben eine Mittelumschichtung vom bäuerlichen Sektor in den Sozialbereich an", unterstreicht Abentung.

"Grüne Politik erfindet ständig neue Auflagen für Produktion und Tierschutz, will auf der anderen Seite das Geld dafür verknappen und treibt damit die Landwirtschaft direkt in die Industrialisierung", warnt Abentung vor Ideen der Ökopartei, die den Pferdefleisch-Schiebern auf den globalen Märkten geradezu in die Hände arbeiten würden.

"Weitere Umschichtungen und die damit verbundenen Einbußen im EU-Agrarbudget würden ein Bauernsterben zur Folge haben und auf Kosten des gesamten ländlichen Raumes gehen. Fakt ist, dass es für die Landwirte mit den derzeit zur Verfügung stehenden Mitteln schon schwer genug ist, den hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Lebensmittelproduktion gerecht zu werden. Die EU-Mittel für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung macht die Bauern in Österreich nicht zu Spitzenverdienern, sondern ermöglichen ihnen Überleben und Konkurrenzfähigkeit. Hier von Überdimensionierung zu sprechen, ist schlichtweg skandalös. Mit dieser Missachtung bäuerlich produzierter Lebensmittel und nachhaltiger Entwicklung zeigt uns die sogenannte Ökopartei ihr wahres Gesicht", so Abentung.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Mag. Andrea Salzburger
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28, Mobil: +43 699 1810 1805
A.Salzburger@bauernbund.at
www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001