Österreichs erstes kommerzielles Labor für Isotopenanalytik im Burgenland gegründet

Neutal (OTS) - Mit der Imprint Analytics GmbH wurde Ende 2012 das erste kommerzielle Labor für die Analyse stabiler Isotope in Österreich gegründet. Möglich wurde dies vor allem durch das Engagement mehrerer Investoren, wie der BRM Burgenländischen Risikokapital Management AG mit ihren beiden Fonds Athena Burgenland und BRB, der Genetic ID (Europe) AG und der KLP Managementberatung GmbH. Unter der Führung von Dr. Bernd Bodiselitsch soll Imprint Analytics ihre operative Geschäftstätigkeit am Firmensitz im burgenländischen Neutal, Technologiezentrum Mittelburgenland, mit April 2013 starten.

Eindeutiger Nachweis von Herkunft und Identität

Jedes Produkt, egal ob Lebensmittel, Agrarprodukt, Medikament, Kosmetikartikel, etc., hat aufgrund einer spezifischen Variation an stabilen Isotopen eine natürliche Markierung, den so genannten "Isotopen-Fingerabdruck". Dieser Fingerabdruck bleibt auch über Verarbeitungsprozesse hinweg unverändert und kann nur mit spezieller Analytik sichtbar gemacht werden. Durch die Analyse des "Isotopen-Fingerabdrucks" wird die Rückverfolgung zum ursprünglichen Herkunftsort ermöglicht. Neben der Bestimmung von Herkunftland, Region und Erzeugerbetrieb kann auch eindeutig festgestellt werden, ob es sich um ein Bioprodukt handelt und welche natürlichen oder synthetischen Zusätze enthalten sind. Zudem können Chargenvergleiche durchgeführt, Rückschlüsse auf Produktionsverfahren gewonnen, der Nachweis von Patentverletzungen erbracht und Plagiate identifiziert werden. Somit ist es möglich, eine analytische Herkunfts- und Identitätsprüfung, unabhängig von Dokumenten, allein anhand einer Produktprobe durchzuführen. Aber auch für die Ortung von Schadstoffquellen und der Identifikation von Schadstoffverursachern im Umweltbereich eignet sich die Isotopenanalytik.

Umfassende Kompetenz für komplexe Projekte

Am Standort Neutal im Burgenland werden die hochpräzisen Arbeiten mit modernster Technologie und unter strengen Qualitätskontrollen im eigenen Labor durchgeführt. Ein multidisziplinäres internationales Team, das sich aus erfahrenen Experten auf den Gebieten der Isotopenanalytik, der Isotopenmarkierung und des Qualitätsmanagements zusammensetzt, steht Kunden und Partnern zukünftig auch für komplexe industrielle F&E Projekte zur Verfügung.

Imprint Analytics verfügt zusätzlich zur Möglichkeit der Analyse der stabilen Isotope über weitere moderne in-house Analytik, welche in Kombination mit der Isotopenanalyse die analytische Aussagekraft hinsichtlich der Herkunft und Identität von Produkten und Schadstoffquellen abzusichern helfen kann. Darüber hinaus kooperiert Imprint Analytics mit anderen kompetenten Labors und hat so Zugriff auf eine Vielzahl weiterer hochmoderner Analysemethoden. Mit dem weltweit agierenden Partner Genetic ID wird beispielsweise eine kombinierte Isotopen/DNA Analytik angeboten, die für Kunden besonders attraktiv ist. So lassen sich durch dieses "One-Stop" Paket Kommunikationswege verkürzen und Aufträge rascher durchführen.

Produktschutz und Produktrückverfolgung

Neben der Bestimmung der Herkunft und Identität von Produkten eignen sich stabile Isotope auch zur gezielten Markierung von Produkten und Materialien. Unter Zugabe von geringen Isotopenmengen können Produkte so sicher geschützt und differenzierbar gemacht werden, denn ihre Identität lässt sich später eindeutig zurückverfolgen.

Rückfragen & Kontakt:

Herr Bernd Bodiselitsch, Geschäftsführung
presse@imprint-analytics.at
Tel.: +43 (0)590 10 89 00

Frau Iris Hauser, PR und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0)699 11 060 984

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002