Pressekonferenz "Analyse der ökonomischen Auswirkungen der Flugabgabe", 21.2.2013, 11:00 Uhr, WKÖ, 1045 Wien

Wien (OTS/PWKAVI) - Durch die Einführung der Flugabgabe in Österreich im Jahr 2011 entstand für die österreichischen Luftfahrtunternehmen eine Schieflage. Aufgrund der hohen Preissensibilität der Passagiere im Luftfahrtsektor sind die österreichischen Airlines im Wettbewerbsnachteil im Vergleich zu anderen europäischen bzw. Drittstaaten-Airlines.

Eine genaue Analyse der ökonomischen Auswirkungen der Flugabgabe beleuchtet eine aktuelle Studie des Institutes Oxford Economics im Auftrag der Industriellenvereinigung, der Wirtschaftskammer Österreich und der österreichischen Luftfahrtindustrie,
die wir Ihnen gerne im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen möchten.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Mag. Alexander Klacska; Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich
  • KR Prof. Mario Rehulka; Präsident des Österreichischen Luftfahrtverbandes
  • DI Gerhard Kunesch; Präsident der AÖV (Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen)
  • Corinna Hoyer; Business Development DACH, E. Europe and CIS Oxford Economics

Ort und Zeit: 21.2.2013, 11:00 Uhr
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Sitzungssaal 5

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Eine kurze Zu- oder Absage erleichtert uns die Organisation: Presseabteilung der WKÖ, Sekretariat, Sabina Bladsky, Telefon: +43 (0)5 90 900 4462, E-Mail:
sabina.bladsky@wko.at Vielen Dank!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Medek
Pressestelle der Wirtschaftskammer Österreich
T: 05 90 900 45 99
E: petra.medek@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001