SJÖ ad FPÖ Oberösterreich: Und täglich grüßt das Murmeltier!?

Überraschung um neuerlichen Skandal im Umfeld der FPÖ OÖ hält sich in Grenzen

Wien (OTS) - Wenig überrascht zeigen sich Wolfgang
Moitzi, Vorsitzender der SJ Österreich und Fiona Kaiser, Vorsitzende der SJ Oberösterreich, über den neuerlichen Skandal zweier Gemeinderäte der FPÖ Oberösterreich. "Fast keine Woche vergeht, ohne dass ein neuer rechtsextremer Skandal in der FPÖ Oberösterreich oder ihrem Umfeld ans Tageslicht kommt. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast meinen "Und täglich grüßt das Murmeltier", so Kaiser und Moitzi.

Die Sozialistische Jugend schließt sich der Forderung des Mauthausen Komitees an und verlangt ebenfalls den Rücktritt des FPÖ -Landesparteiobmannes Haimbucher:"Wer solche Skandale in seiner Partei nicht abstellen kann oder noch ärger, vielleicht gar nicht will, ist als Landesregierungsmitglied völlig untragbar", stimmen die beiden Vorsitzenden überein.

Abschließend verweist Fiona Kaiser, auch stv. Landesparteivorsitzende der SPÖ Oberösterreich, den von der SPÖ bereits vor längerer Zeit beantragte regionale Ausstiegsberatung in Oberösterreich einzuführen. Die Pühringer - ÖVP muss endlich Farbe bekennen und hier zustimmen.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Tel.: +43 01 5234123 12
mailto: office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0002