FPÖ-Podgorschek: Rot - Schwarzer Vorwahlproporz in der Nationalbank nimmt groteske Züge an

Mit Werner Muhm zieht ein weiterer SPÖ Multifunktionär in die Nationalbank ein

Wien (OTS) - "Inzwischen haben SPÖ und ÖVP jede Scham verloren, wenn es darum geht, noch schnell vor den Wahlen diverse Posten mit ihren Günstlingen zu besetzen. Ein weiteres Beispiel dafür ist die Berufung des SPÖ Politgünstlings Werner Muhm in die Nationalbank", kritisiert der freiheitliche Finanzsprecher NR Abgeordneter Elmar Podgorschek die Berufung von Arbeiterkammerdirektor Werner Muhm in den Generalrat der Oesterreichischen Nationalbank.

Muhm zeichne sich vor allem durch ein tadellose rote Karriere und diverse Posten in staats- oder parteinahen Unternehmen aus. Neben seiner Beschäftigung in der Arbeiterkammer ist Muhm im Aufsichtsrat der Wiener Städtischen, der Wiener Stadtwerke, der Kommunalkredit, der SPÖ nahen AWH Beteiligungsgesellschaft, im Kuratorium des Wifo sowie im ORF Stiftungsrat; früher war er im Aufsichtsrat der Creditanstalt sowie der VOEST Alpine und der BAWAG. "Der Genosse hat offensichtlich viel Zeit", meint Podgorschek und verweist gleichzeitig auf die damit verbundenen Einnahmen, von denen eine einfaches AK Zwangsmitglied nur träumen könne.

"Offensichtlich plagt die Genossen die Vorahnung einer Wahlniederlage. Jetzt will die SPÖ noch schnell ihre Schäfchen ins Trockene bringen", so Podgorschek. Möglicherweise sehe sich aber auch Muhm nicht als Politbesetzung wie dies der rote Parteigänger Ewald Nowotny in einem Anfall besonderen Zynismus verlauten ließ.

"Die extremen Verflechtungen der Nationalbank mit SPÖ und ÖVP ist inzwischen zum Symbol für den rot - schwarzen Proporz zum Nachteil Österreichs geworden. Um eine sinnvolle Währungspolitik geht es dabei schon lange nicht mehr", erklärt Podgorschek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003