Bis zu 1,439 Millionen sahen den "Villacher Fasching" in ORF 2

Wieder Millionenpublikum für Österreichs Narren

Wien (OTS) - Mit einem kräftigen Lei Lei ging am Faschingsdienstag die närrische Zeit zu Ende. Und bis zu 1.439.000 waren am 12. Februar 2013 um 20.15 Uhr in ORF 2 beim 50. "Villacher Fasching" dabei. Im Durchschnitt verfolgten 1,318 Millionen die aktuelle Sitzung der Villacher Faschingsgilde - die Kärntner Publikumslieblinge erzielten einen Marktanteil von 43 Prozent. Der "Villacher Fasching" ist noch sieben Tage lang als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (tvthek.ORF.at) abrufbar.

Mit glanzvollem und närrischem Programm zu Topquoten

2013 waren die traditionellen ORF-TV-Faschingshighlights einmal mehr veritable Publikumsmagneten: Am 7. Februar wollten sich 1.524.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (60 Prozent Marktanteil) die ORF-Übertragung des "Wiener Opernballs 2013" (Eröffnung) nicht entgehen lassen. Und auch Österreichs Narren konnten mit ihren Gags und Pointen beim Publikum punkten: Bis zu 1,238 Millionen Seherinnen und Seher ließen sich am Samstag, dem 9. Februar, von Österreichs Faschingsgilden "narrisch guat" unterhalten. Im Durchschnitt verfolgten 1,095 Millionen den zweiten Teil des TV-Faschingshighlights um 20.15 Uhr in ORF 2 (bis 16. Februar auch noch in der ORF-TVthek als Video-on-Demand abrufbar). Der Marktanteil lag bei 37 Prozent. Somit konnte der große Erfolg des ersten Teils am 6. Februar mit durchschnittlich 1,017 Millionen (33 Prozent Marktanteil) sogar noch getoppt werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007