Barbara Rosenkranz: Herr LH Pröll: Heraus mit der Geheimliste ihrer neuen Asyl-Quartiere!

Rosenkranz verurteilt geheime Pläne zum Bau neuer Asyl-Unterkünfte in NÖ

St. Pölten (OTS) - Die gestrige Kritik der FPÖ an der vollkommen verfehlten Asylpolitik von ÖVP und SPÖ hat zu Nervosität und Kompetenzgerangel zwischen den beiden Altparteien geführt. "Offensichtlich liegt im Büro des Landeshauptmannes Pröll eine Geheimliste auf, nach der in Niederösterreich neue Unterkünfte für mindestens 700 Asylwerber geplant sind. Nun tut die Pröll-ÖVP alles dafür, diese Liste bis nach der Landtagswahl geheim zu halten", erklärt Barbara Rosenkranz.

Das zeige einmal mehr, wie die ÖVP die Wähler vor der Wahl versuche in Sicherheit zu wiegen. Nach der Wahl käme dann die böse Überraschung, wenn ein zweites oder auch drittes Traiskirchen in Niederösterreich errichtet werde. Die Freiheitliche Spitzenkandidatin Barbara Rosenkranz bezeichnet die geheimen Asylpläne der Pröll-ÖVP als üble Täuschungspolitik hinter dem Rücken der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher.

"Herr Landeshauptmann: Schenken Sie den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern endlich reinen Wein ein! Sagen Sie klar und deutlich, an welchen Orten die Bürger damit zu rechnen haben nach der Wahl ein Asylwerber-Heim in der Nachbarschaft zu haben", schließt Barbara Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Barbara Rosenkranz
Daniel Tapp, M.A.
02742/9005-13759
daniel.tapp@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001