Sima verleiht Schäfer-Elmayer Großes Verdienstzeichen des Landes Wien

"Großes soziales Engagement und Appelle an die Eigenverantwortung eines jeden einzelnen"

Wien (OTS) - Das Große Verdienstzeichen des Landes Wien hat heute Österreichs "Benimm-Papst" Prof. Dipl-Kaufmann Thomas Schäfer-Elmayer von Umweltstadträtin Ulli Sima verliehen bekommen. "Die Verdienste des Herrn Schäfer-Elmayer gehen weiter über seine allseits bekannten Kompetenzen in Sachen Tanz, Benimm-Regeln und Etikette-Tipps hinaus -er steht für großes soziales Engagement und gesellschaftliche Verantwortung", so Sima. Sie hat ihn im besonderen im Rahmen seiner Unterstützung der Sauberkeitskampagnen der Stadt Wien kennengelernt, appelliert Schäfer doch immer an die Eigenverantwortung eines jeden einzelnen. So hat Hundebesitzer Schäfer-Elmayer die Aktion "Nimm ein Sackerl für mein Gackerl" genau so unterstützt wie die ARA-Kampagne zur richtigen Mülltrennung, aber auch die Kampagne für ein rücksichtvolles Benehmen in den öffentlichen Verkehrsmitteln und vieles mehr. Vorbildhaft ist auch sein soziales Engagement wie etwa für die SOS-Kinderdörfer, das Haus der Barmherzigkeit, der Caritas oder Licht ins Dunkel. Und legendär ist natürlich sein unermüdlicher Einsatz für die Pflege und Bewahrung der Wiener Traditionen, der Wiener Ballkultur und des Tanzens. Er gilt mit seinem breiten Engagement als "inoffizieller Kulturbotschafter" des Landes, wie Landeshauptmann-Stellvertreter a.D. Sepp Rieder in seiner Laudation heute im Rathaus hervorhob.

Über Österreichs Grenzen hinaus geschätzt: Der Experte für gutes Benehmen

Schäfer-Elmayer wurde 1946 in Zell am See geboren und wuchs in Vorarlberg auf. Nach dem Gymnasium studierte er zwei Jahre Welthandel in Wien sowie Wirtschaft an der Hochschule in St. Gallen. Seine Studien schloss er mit dem akademischen Grad Diplomkaufmann ab. Danach war er 17 Jahre lang im Management internationaler Konzerne in der Schweiz, in der BRD und in Südafrika tätig.

1987 übernahm er nach seinen Eltern die Leitung der Tanzschule Elmayer. Thomas Schäfer-Elmayer gilt als Experte für gutes Benehmen. Sein Buch "Der Elmayer - gutes Benehmen gefragt" folgte dem Buch seiner Eltern Diether und Nora Schäfer-Elmayer "Der neue Elmayer -gutes Benehmen immer gefragt" aus dem Jahre 1969 und dem Standardwerk von Willy Elmayer-Vestenbrugg "Gutes Benehmen wieder gefragt" aus dem Jahre 1957. Seit einer Neuauflage im Jahre 2000 wird "Der Elmayer" von vielen Medien als "Knigge des 21. Jahrhunderts" angesehen. Ein besonderes Anliegen ist Thomas Schäfer-Elmayer die Umgangsformen von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Dementsprechend verfasste er altersgerechte Sachbücher wie "Der kleine Elmayer", "Der kleine Wald-Elmayer" und "Der Schul-Elmayer". Für sein verdienstvolles Wirken wurde ihm bereits 2006 der Berufstitel Professor verliehen.

Schäfer-Elmayer ist auch als Management-Trainer tätig, berät Firmen in Fragen der Unternehmenskultur und Business-Etikette, hält Vorträge zum Thema Umgangsformen und hat 2007 mit "Der Business Elmayer: so verbinden Sie Karriere und Stil" ein Standardwerk zum Thema publiziert. Viel Freude bereitet ihm die perfekte Organisation der Eröffnungen von Wiener Traditionsbällen und Ballveranstaltungen -legendär seine Einladung an die Ballbesucherinnen und Besucher:
"Alles Walzer!"

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Anita Voraberger
Mediensprecherin Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
Mobil: 0664 16 58 655
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at
www.Ullisima.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007