PSI baut Marktposition im Bereich Schienenverkehr in der Schweiz weiter aus / Aare Seeland mobil AG setzt auf neues Betriebsleitsystem mit integrierter Fahrgastinformation

Berlin (ots) - Das PSI-Tochterunternehmen PSI Transcom GmbH erhielt von der Aare Seeland mobil AG (asm) den Zuschlag für die Lieferung und Implementierung eines Fahrgastinformationssystems (FIS) auf Basis ihrer PSItraffic-Technologie. Die PSI hat bereits zwei Schweizer Bahnen, die Rhätische Bahn und die Matterhorn Gotthard Bahn, mit PSItraffic ausgerüstet. Mit dem Auftrag der asm baut die PSI nun ihre Marktposition in der Schweiz weiter aus.

Das neue FIS informiert Fahrgäste auf allen Bahnhöfen und Haltestellen optisch und akustisch über aktuelle Abfahrtszeiten, Störungen, Verspätungen, Ersatzverkehre und weitere wichtige Meldungen. Eine Funktion für Bedarfshalte stellt spezielle Haltewünsche an Bahnhöfen sicher. Ein in den Anzeigern integriertes Vorlese- und Beschallungssystem bietet akustische Fahrgastinformation am Bahnsteig. An den Stationen werden moderne Edelstahlstelen installiert, in denen Anzeiger, Beschallung und Taster für den Haltewunsch untergebracht sind.

Die Steuerung des FIS erfolgt auf Basis von PSItraffic, der PSI-Plattform für die Betriebsüberwachung und -steuerung von Bahnen und Bussen, die bereits bei zahlreichen Kunden weltweit im Einsatz ist.

Aare Seeland mobil befördert mit Bahn und Bus in den Regionen Oberaargau, Solothurn und im Seeland jährlich rund 5,8 Millionen Fahrgäste. Das Unternehmen mit Sitz in Langenthal bietet in acht eigenen Bahnreisezentren und Reisebüros ihren Kunden Beratung und Verkauf von ÖV-Leistungen, Ausflügen und Reisen an.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme), Produktionsmanagement (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Rohstoffförderung, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt etwa 1.600 Mitarbeiter. www.psi.de

Rückfragen & Kontakt:

PSI AG
Bozana Matejcek
Konzernpressereferentin
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland
Tel. +49 30 2801-2762
Fax +49 30 2801-1000
E-Mail: bmatejcek@psi.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004