Hilfe nach schwerem Seebeben vor Salomon Inseln

"Wir helfen wo wir können!" berichtet Bischof Luciano Capelli, Projektpartner des Hilfswerks Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich.

Wien (OTS) - "Das Leben von Menschen wurde von einem Moment auf den anderen komplett auf den Kopf gestellt", erzählt Bischof Luciano Capelli, Projektpartner des Hilfswerks Jugend Eine Welt. Fünf Tage nach dem schweren Seebeben vor den Salomon Inseln ist das Ausmaß der Naturkatastrophe abzuschätzen. "Für mindestens zehn Personen endete die Tragödie im Tod", berichtet Capelli. Aktuell macht sich der Projektpartner von Jugend Eine Welt ein Bild von der Lage auf den betroffenen Inseln Santa Cruz und Temotu "Wir werden dann nach unseren Möglichkeiten effizient und schnell dort helfen wo es nötig ist!"

Die Salomon Inseln sind eine Inselgruppe im Südpazifik. In den vergangenen Jahren kam es in der Region immer wieder zu schweren Beben und Tsunamis wobei große Teile der Inseln zerstört wurden.

Insbesondere die Abgeschiedenheit und die teils fehlende Infrastruktur erschweren die Hilfsmaßnahmen. Bischof Capelli und seine Mitarbeiter können die Teilinseln der Salomonen nur via Boot erreichen.

Spendenmöglichkeit

Unterstützen Sie bitte die Menschen auf den Salomon Inseln mit Ihrer Spende.

Spendenkonto Jugend Eine Welt: RLB 24.000
BLZ: 36.000
SWIFT/BIC-Code: RZTIAT22
IBAN Nr.: AT66 3600 0000 0002 4000
Kennwort: Salomon Inseln
Nähere Infos und online Spendenmöglichkeit unter www.jugendeinewelt.at

Rückfragen & Kontakt:

Kathrin Ivancsits, MA
Jugend Eine Welt
St. Veit-Gasse 21, 1130 Wien
01/879 0707 - 34
kathrin.ivancsits@jugendeinewelt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JEW0001