Korun: Spindelegger muss sich in Saudi Arabien für Religionsfreiheit einsetzen

Grüne: Osterfeier für ChristInnen zulassen

Wien (OTS) - "Außenminister Spindelegger muss die Forderung nach Religionsfreiheit zum zentralen Thema seiner Reise nach Saudi Arabien machen. Konkret ist es notwendig, dass sich der Außenminister dafür einsetzt, dass ChristInnen in Saudi Arabien in wenigen Wochen Ostern offiziell begehen dürfen, ohne mit Festnahmen rechnen zu müssen, wie dies bei einer privaten Weihnachtsfeier im letzten Jahr der Fall war", gibt Alev Korun, außenpolitische Sprecherin der Grünen, anlässlich einer mehrtägigen Saudi Arabien-Reise des Außenministers bekannt.

Korun macht außerdem auf Verfolgung in Saudi Arabien wegen "Apostasie" (Abfall vom Glauben) aufmerksam: " Die Blogger Raif Badawi und Hamza Kashgari, denen Apostasie vorgeworfen wird, müssen unbedingt freigelassen werden. Menschen auf Grund von persönlichen religiösen Meinungsäußerungen der 'Apostasie' zu beschuldigen und sie dafür zu verurteilen, kann nicht akzeptiert werden. Das verstößt gegen die Rechte auf Meinungs- und Religionsfreiheit."

In Saudi-Arabien wird die Todesstrafe für eine Vielzahl von Vergehen, darunter auch "Apostasie" verhängt. Die Kriminalisierung der "Apostasie" ist mit der in Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verbrieften Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit unvereinbar. In Saudi-Arabien sind mehrere Fälle bekannt, bei denen Menschen, deren Kommentare als gegen den Islam gerichtet eingestuft wurden, zum Teil als Abtrünnige betrachtet und deswegen zum Tode verurteilt wurden.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002