UNESCO-Weltradiotag feiert das Medium Radio

VÖP betont Vielfalt, Qualität und Unabhängigkeit der Privatradios

Wien (OTS) - Der 13. Februar ist der offizielle "Weltradiotag" der UNESCO. Der Verband Österreichischer Privatsender als Vertreter der österreichischen Privatradiosender nimmt dies zum Anlass, die Rolle und die Relevanz des Mediums Radio in der heutigen Zeit hervorzuheben.

"Mobile, social, interactive sind derzeit viel genutzte Schlagwörter in der Medienlandschaft - für Radio gelten diese Eigenschaften schon lange." so Christian Stögmüller, Leiter des Board Radio im VÖP und Geschäftsführer von Life Radio. "Darüber hinaus ist Radio überall verfügbar, unkompliziert und - zumindest gilt dies für Österreichs Privatradios - kostenlos nutzbar."

"In einer Zeit, in der sämtliche Informationen über eine Vielzahl von Medienkanälen ständig und überall verfügbar sind, behauptet sich das Radio als verlässlicher Begleiter und Wegweiser.", betont Klaus Schweighofer, Vorstandsvorsitzender des Verbands Österreichischer Privatsender (VÖP) und Geschäftsführer der Antenne Steiermark und der Antenne Kärnten. "Gerade die österreichischen Privatradios punkten mit beachtlicher Programmvielfalt, hoher Qualität und politischer Unabhängigkeit."

"Österreichs Privatradiosender bieten eine ausgewogene Mischung aus verlässlichen Informationen und ansprechender Unterhaltung, vereint mit hoher Relevanz und starkem Regionalbezug." ergänzt Stögmüller. "Sie sind eine Plattform für die Meinungen und Ansichten ihrer Hörerinnen und Hörer, sowohl auf lokaler, regionaler als auch nationale Ebene. Die Privatradios tragen damit wesentlich zur kulturellen Vielfalt und zum Pluralismus der Medien bei."

"Daraus erklärt sich auch die breite Akzeptanz, die das Medium Radio nach wie vor genießt.", ergänzt Corinna Drumm, Geschäftsführerin des VÖP. "Vier von fünf Menschen hören täglich Radio, und zwar durchschnittlich mehr als drei Stunden. Radio ist damit die meistgenutzte Mediengattung in Österreich. Ein Drittel des Markts gehört hierbei den Privatradios - Tendenz steigend!" (*)

- Informationen zum UNESCO World Radio Day:
http://www.unesco.org/new/en/communication-and-information/events/pri
zes-and-celebrations/celebrations/world-radio-day/

(*) Quelle: Radiotest 2. HJ 2012 (Mo-So): Tagesreichweite 10+: 81,3%, 14-49: 80,7%; Radionutzung 10+: 196 Minuten täglich, 14-49: 192 Minuten täglich; Privatradio-Marktanteil 14-49: 32%

Rückfragen & Kontakt:

Corinna Drumm
VÖP-Geschäftsführung
Tel. 01 / 51633-3166
corinna.drumm@voep.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOP0001