Stronach/Lugar: Wahrheit ist für Pröll nur das, was ihm passt

Spekulationen in Niederösterreich um nichts besser als jene in Salzburg

Wien (OTS) - "Wahrheit ist für Herrn Pröll offensichtlich nur das was, ihm gerade passt. Auch wenn Pröll es noch so vehement abstreitet - die Spekulationen in Niederösterreich sind um nichts besser als jene in Salzburg", stellt Team Stronach Obmann-Stv. Robert Lugar in Reaktion auf den Auftritt von LH Pröll im heutigen "Journal zu Gast" klar. Es sei reines Wunschdenken, so Lugar weiter, dass aus dem vom RH bestätigten Milliardenverlust aus der Veranlagung der Wohnbauförderung in den kommenden zehn Jahren noch ein Gewinn entstehen kann. Das ist Casino-Mentalität in Reinkultur. Weiterspielen um die Verluste auszugleichen - wie auch in Salzburg geschehen - gilt als Alarmsignal für ausgeprägte Spielsucht: "Herr Pröll wird zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Weltwirtschaft nicht nach seiner Pfeife tanzt und leider kein Wunder passieren wird. Es ist Zeit dass die Niederösterreicher bei der Landtagswahl ein klares Spielverbot für Herrn Pröll aussprechen", so Lugar.

Überhaupt habe Pröll für jemanden, der von sich behauptet "keine halben Sachen zu machen", eine ganze Liste von offenen Baustellen nur halbherzig zugegeben. Eine genaue Offenlegung der Casino-Veranlagungen lehnt Pröll mit dem fadenscheinigen Hinweis auf das "Bankgeheimnis" ab. Außerdem sei er "kein Banker" und ein Stopp der riskanten Veranlagungen würde "schweren Schaden für das Land bedeuten". Lugar: "Die volle Wahrheit ist, dass Pröll vertuschen möchte, keine Ahnung hat, wie es um diese Hochrisikogeschäfte steht und das bereits ein schwerer Schaden für das Land entstanden ist. Das Geld der niederösterreichischen Häuslbauer wurde verzockt."

Es stellt sich die Frage, warum Herr Pröll "Klarheit" plakatiert, wenn er jede zweite Frage bloß damit beantwortet, dass "er keine halben Sachen macht". Eine klare Ansage klingt anders. Also vielleicht doch nur eine halbe Amtszeit, sollte Pröll wiedergewählt werden? Vielleicht doch nur die halbe Wahrheit bei den Landesfinanzen? "Frank Stronach steht für Werte und sagt den Niederösterreichern die Wahrheit. Herr Pröll steht für das genaue Gegenteil: Intransparenz, Halbwahrheiten und unfaire Methoden. Am 3. März werden die Niederösterreicher ein klares Zeichen setzen", hält Lugar fest.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002