FSG NÖ: Frage an VPNÖ und NÖAAB "Wie tief geht's noch?"

Scheinheilige Doppelmoral stößt an unzumutbare Grenzen

St. Pölten (OTS/FSG) - "In den Gremien mitstimmen, keine konstruktiven Lösungen bringen, aber Monate später Wahlkampfgeheul inszenieren, das ist der Stil des NÖAAB und der VPNÖ", hält FSG NÖ Vorsitzender René Pfister zu den unglaublichen Aussendungen von Labg. Hintner fest. Dieser müsse ganz genau wissen, dass die Übernahme des SCS Kindergarten durch die Kidspoint im AKNÖ Vorstand mit den Stimmen des NÖAAB beschlossen wurde. "Es gab kein seriöses anderes Angebot des NÖAAB wie Hintner jetzt behauptet", betont Pfister.

Die FSG NÖ hat bewusst versucht, daraus kein Politikum zu machen, sondern zum Wohle der Familien und der betroffenen Kinder eine tragfähige gute Lösung umzusetzen. Darum auch das Bemühen um einen einstimmigen Beschluss im AKNÖ Vorstand. Wenn jedoch Beschlüsse im obersten Gremium der AKNÖ immer nur bis zur nächsten Presseaussendung halten, dann wird es zukünftig sehr schwer werden im Konsens Entscheidungen zu fällen.

Auf dem Rücken von kleinen Kindern Politik zu betreiben, damit ist schon der damalige NÖAAB-Mann Piribauer in der Causa Kindercity kläglich gescheitert und wurde dann letztlich sogar wegen Erfolglosigkeit in die Hypo NÖ abgeschoben. "Beschlüsse einstimmig zu fällen, aber dann diese nicht mitzutragen, sondern versuchen daraus Kapital zu schlagen, ist einfach nur politisch primitiv", sagt Pfister und hofft, dass sich diese durchschaubare Doppelmoral beim Wähler selbst richtet.

In die Sache selbst versucht Pfister Ruhe hineinzubringen: "Ich habe mich genau erkundigt: Kidspoint hat dem SCS Management zwei gute Varianten für die Weiterführung vorgelegt, über die am 7. März zu entscheiden sein wird. Der Ball liegt also klar bei der SCS und dort sollte ohne politische Zwischenrufe gearbeitet werden."

Rückfragen & Kontakt:

FSG Niederösterreich - Öffentlichkeitsarbeit
Marcus Arige
marcus.arige@oegb.at
0664/614 50 59

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001