Der NÖAAB hält der AKNÖ-Aussendung OTS0194 die NÖAAB-Aussendung OTS0280 entgegen

St. Pölten (OTS/nab ) - LAbg. Hans Stefan Hintner am 28. Juni 2012:
"Wermutstropfen und gleichzeitig symptomatisch für die FSG-Führung in der AKNÖ ist die Wahl eines privaten SPÖ-nahen Betreibers. Die Frage ist, wie weit man sich in der Kammer noch von der SPÖ vereinnahmen lässt. Wir werden die Arbeit des SPÖ-Politikers Bernhard Wieland (Geschäftsführer) sicherlich im Auge behalten"

Rückfragen & Kontakt:

NÖAAB
Mag. Günther Haslauer
Presse und Politik
Tel.: 0664/ 136 26 55
guenther.haslauer@noeaab.at
www.noeaab.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAB0002