FPK-Haas: "Holub gönnt Bad. St. Leonhard keine Umfahrung!"

Ins Leere laufende Grüne Anschüttungen gehen weiter. Beim Bau der Umfahrung Bad St. Leonhard verlief alles korrekt.

Klagenfurt (OTS) - "Wie bereits in der Vergangenheit, arbeitet Holub mit nicht aktuellem Datenmaterial und mit Halbwahrheiten", reagiert FPK-Verkehrssprecher Helmuth Haas auf die aktuellen Vorwürfe von Holub zum Bau der Umfahrung Bad St. Leonhard. Anders sind die unvollständigen und falschen Aussagen von Holub nicht zu erklären. "Holub gibt ständig unvollständige Teile des Rechnungshof Zwischenberichtes aus dem Jahr 2010 wieder. Zu diesem Zeitpunkt waren erst zwei von vier Bauabschnitten im Bau, und nicht einmal zehn Prozent des Baus umgesetzt oder abgerechnet. Eine pauschale Schlechtmache und Anprangerung des Gesamtbauloses Umfahrung Bad St. Leonhard ist klar zurück zu weisen", stellt Haas klar.

Ebenfalls unfassbar sind für Haas die Aussagen Holubs, dass der Bau der Umfahrung Bad St. Leonhard nutzlos und unnotwendig sei. "Wie viel wert die Bevölkerung von Bad St. Leonhard dem Grünen Rolf Holub ist, zeigen derartige Äußerungen. Mit dem Bau der Umfahrung konnte die seit Jahrzehnten lärm- und abgasgeplagte Bevölkerung endlich wieder aufatmen. Es zeigt sich zum wiederholten Male, dass die Grünen und mit ihnen Rolf Holub über keinerlei volkswirtschaftliche Kenntnisse verfügen. Ohne diese Umfahrung wäre eine Investition von 23 Millionen Euro in das Kurbad, wodurch im letzten Jahr 60.000 Nächtigungen ausgelöst wurden und 50 Menschen einen dauerhaften Arbeitsplatz gefunden haben, niemals möglich gewesen", so Haas. Darüber hinaus wurde die gesamte Region massiv aufgewertet. Allein in Bad St. Leonhard sind dadurch in den sieben größten Betrieben über 1.400 Arbeitsplätze abgesichert worden.

Auch die ständigen Behauptungen Holubs, Bad St. Leonhard sei die teuerste Umfahrung Österreich, sind unerträglich und unhaltbar. Durch Umplanungen und kluge Ausschreibungen konnten die Baukosten von ursprünglich 49 Millionen Euro auf 31 Millionen Euro um 18 Millionen Euro gesenkt werden.

Zu den Anschuldigungen von Holub in der Causa Connect stellt Haas fest, dass diese bereits mehrfach vorgebracht wurden und von den Grünen abgekupfert werden. "Alle diese Anschuldigungen sind zurückzuweisen und vollkommen haltlos", so Haas abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002