Bundesrat - Schennach: KMUs mit "Crowdfunding" unterstützen

Heimische Unternehmen retten - Schwedenbomben statt Faschingskrapfen

Wien (OTS/SK) - Im Rahmen der Fragestunde mit dem Minister für Wirtschaft, Familie und Jugend, Reinhold Mitterlehner, bekannte sich der SPÖ-Bundesrat Stefan Schennach heute, Donnerstag, zur Bürgerinitiative zur Rettung der Schwedenbombe. Schennach verwies in diesem Zusammenhang angesichts der Tatsache, dass Klein- und Mittelbetriebe in Folge der Finanzkrise und den strengen Basel II-und Basel III- Regelungen immer stärker in der Kreditklemme stecken, auf das neuen Bürgerbeteiligungsmodell des "Crowdfunding", um KMU's Finanzierung zu ermöglichen. Schennach appellierte in diesem Zusammenhang an den Wirtschaftsminister, das "Crowdfunding" zu fördern.

Der Bundesrat appellierte abschließend unter dem Motto "Schwedenbomben statt Faschingskrapfen" an die Bundesrätinnen und Bundesräte jetzt einem Unternehmen wie "Niemetz" bei seiner Existenzsicherung zu helfen. (Schluss) mis/sn

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004