Neunotierung der Gurktaler AG im standard market auction der Wiener Börse

Wien (OTS) - Mit der Gurktaler AG notiert ab 8. Februar 2013 ein neues Unternehmen im Segment standard market auction der Wiener Börse. Mit dem Listing im Amtlichen Handel geht keine Kapitalerhöhung einher. Das auf Kräuterspirituosen spezialisierte Unternehmen wurde aus der ebenfalls börsenotierten Schlumberger AG abgespalten und ist einmal täglich in der untertägigen Auktion handelbar.

Die beiden Vorstände der Wiener Börse freuen sich über den Neuzugang. "Selbst wenn derzeit kein frisches Kapital aufgenommen wird, so können sich Unternehmen durch ein Listing optimal auf eine allfällige Kapitalerhöhung zu einem späteren Zeitpunkt vorbereiten.", so Birgit Kuras und Michael Buhl.

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist eine 100%-Tochter der CEE Stock Exchange Group (CEESEG), die weiters die Börsen Budapest, Laibach und Prag umfasst. Die CEE Stock Exchange Group ist die größte Börsengruppe in der Region. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit 12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

Rückfragen & Kontakt:

Julia Resch, Wiener Börse AG
Tel: +43 (0) 1 53 165 - 186
Fax: +43 (0) 1 53 165 - 140
julia.resch@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001