ASFINAG: A 2 Süd Autobahn nach Lkw-Unfall seit Mittag gesperrt

Keine Winterausrüstung; Ableitung erfolgt bei Klagenfurt Ost; Schneefälle lassen jetzt nach

Klagenfurt (OTS) - Zu einer Sperre der A 2 Süd Autobahn in Fahrtrichtung Italien kam es heute bei Klagenfurt. Ein Lkw aus Spanien - laut ersten Informationen der Einsatzkräfte vor Ort soll er trotz des starken Schneefalls nicht mit tauglicher Winterausrüstung ausgestattet gewesen sein - war um 11.50 Uhr ins Schleudern geraten und hatte sich quergestellt. In Folge kam ein weiterer Lkw etwa einen Kilometer zuvor ins Schleudern und blockierte die Fahrbahn. Beide Fahrzeuge werden derzeit geborgen, der Verkehr wird bei Klagenfurt Ost abgeleitet. Die Sperre wird voraussichtlich noch bis mindestens 15 Uhr dauern.

Die Schneefälle in Kärnten - seit den Nachtstunden hat es mehr als 25 Zentimeter geschneit - ließen am Nachmittag nach. Die ASFINAG-Räum- und Streufahrzeuge waren seit den Nachtstunden im Einsatz. Auf den Autobahnen kam es bis auf diese Lkw-Vorfälle zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark, Kärnten und Oberösterreich
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71
A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0003