Safer Internet Day 2013: "Auch die Jüngsten müssen auf die Welt des Internets vorbereitet werden"

Wiener Bildungsserver setzt auf LehrerInnen- und Elternbildung

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen Safer Internet Day 2013 präsentierte saferinternet.at vergangene Woche eine Studie zum Thema "Internetnutzung und digitale Kompetenz im Vorschulalter". Sie zeigt, warum die Vermittlung von Medienkompetenz bereits im Vorschulalter notwendig ist. Kinder und Jugendliche werden nicht erst in der Schule, sondern durch die gestiegene Mediennutzung bereits im Kleinkindalter mit digitalen Medien konfrontiert. "Auch die Jüngsten sollen mit der vierten Kulturtechnik umgehen können", so LAbg. Barbara Novak, Präsidentin des Wiener Bildungsservers (wibs), zu den vorliegenden Ergebnissen.

Computer, Tablets und Smartphones haben nicht nur in der Schule Einzug gehalten. Kinder werden aufgrund der hohen Technikaffinität der Eltern auch zuhause damit konfrontiert. " Mit diesen Alleskönnern haben sie einfachen Zugang zum Internet und können leicht auf anstößig Inhalte treffen", warnt Novak, "Sinnvoll eingesetzt, verbessern Neue Medien frühkindliches Lernen und bauen Schwellenängste ab." Gleichzeitig finden Eltern oft nur mit Mühe altersgerechte Inhalte und Apps für ihre Kinder (s. IFES-Studie). "Das Problem liegt nicht an der mangelnden Auswahl digitaler Angebote für die Zielgruppe, sondern oftmals an der Medienkompetenz der sogenannten Digital Immigrants", erklärt wibs-Präsidentin Barbara Novak, "Wir müssen LehrerInnen und Eltern dabei unterstützen, wenn sie Kinder aktiv bei der Mediennutzung begleiten wollen."

Der Wiener Bildungsserver bietet seit 15 Jahren medienpädagogische Weiterbildung an und entwickelt multimediale Inhalte und Unterrichtsmaterialien, die kostenlos und loginfrei auf den Zielgruppenwebs des wibs (kidsweb.at, elternweb.at, lehrerweb.at, ideenkiste.at) veröffentlich werden. Jedes Kind in Wien erhält damit die Chance, die vierte Kulturtechnik zu erlernen und wird dabei medienpädagogisch begleitet. Die Angebote des wibs helfen sowohl LehrerInnen als auch Eltern den Herausforderungen des digitalen Medienwandels gewachsen zu sein und Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit Neuen Medien zu vermitteln.

Safety 1st - Sichere Nutzung Neuer Medien - Workshop für Eltern und PädagogInnen

Anlässlich des Safer Internet Aktions-Monats bietet der wibs in Kooperation mit Saferinternet.at kostenlose Workshops unter dem Titel "Safety 1st - Sichere Nutzung Neuer Medien" an. Die Workshops sind speziell auf die Wünsche und Fragen von PädagogInnen und Eltern ausgerichtet und behandeln verschiedene Aspekte von Internet und Medienkompetenz.

Workshop "Internetsicherheit in der Schule" DI, 19.02.2013, 16:00-18:00 Uhr
Workshop "Internetnutzung im Alltag", DI. 26.02.2013, 18:30-20:30 Uhr

Ort: Schulungsraum des Wiener Bildungsservers, Alserbachstraße 23, 1090 Wien (2. Stock)
Info und Anmeldung unter: http://www.netbridge.at/

Pressebild unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Varga
Wiener Bildungsserver
Öffentlichkeitsarbeit
Alserbachstraße 23/2
A-1090 Wien
Tel.: +43 1 524 84 10-111
Fax: +43 1 524 84 10-130
Mob.: +43 664 831 85 44
http://www.wiener-bildungsserver.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005