FA-Rösch: AK-Tumpel soll seine Pension in der Türkei verbringen!

Migrantensprachen als Maturafach einzuführen, heißt Parallelgesellschaften und Überfremdung zu fördern!

Wien (OTS/fpd) - Keine Notwendigkeit sieht der Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) FPÖ-Gemeinderat Bernhard Rösch bezüglich der Einführung von Türkisch und anderen Migrantensprachen als Maturafach. "Wir haben grundsätzlich nichts gegen Türken und schätzen auch die Türkei als kulturelles Land. Allerdings noch mehr schätzen wir unser Österreich und wollen seine Identität vor der Bildung von Parallelgesellschaften und Überfremdung schützen", so Rösch in Richtung AK-Präsident Tumpel.

Rösch erkennt in Tumpels Forderung ein Eingeständnis in Sachen Integrationsversagen seiner Mutterpartei, der SPÖ. "Jahrzehntelang wurden Migranten in unser Land geholt und nicht integriert. Und jetzt sollen auch noch ihre Muttersprachen gefördert werden? Kommt nicht in Frage. Es ist schon schlimm genug, wenn das AMS mittlerweile Stellenanzeigen zulassen muss, in denen Mitarbeiter mit türkischer Sprache und entsprechenden Migrationshintergrund gesucht werden", bedauert Rösch.

Vor allem in Österreichs Großstädten gäbe es im Schulunterricht massive Defizite, weil die meisten Migrantenkinder der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig seien. Anstatt Migrantensprachen zu fördern, sprechen sich die Freiheitlichen Arbeitnehmer für sinnvolle Integrationsmaßnahmen in den Schulen aus. Und dazu zähle eben, dass Deutsch ausreichend gelehrt und auch gesprochen werden müsse. Abschließend meint Rösch an Tumpel: "Es bleibt Tumpel unbenommen, unsere Heimat Österreich zu verlassen, um in eine andere geschätzte Kultur überzuwechseln. Wenn er in diesem Zusammenhang die türkische Sprache und Kultur mehr schätzt als die österreichische, dann möge er seine bevorstehende Pension doch in der Türkei genießen." (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001