Grüne warnen vor ÖVP-WählerInnentäuschung: "LH Pröll ist NICHT direkt wählbar!"

Huber: ÖVP versucht mit Tricks zu retten, was nicht mehr zu retten ist

St. Pölten (OTS) - "Wir machen darauf aufmerksam, dass LH Erwin Pröll NICHT direkt wählbar ist. Wer den LH wählt, gibt seine Stimme gleichzeitig der ÖVP. Die ÖVP versucht den Landeshauptmann als direkt wählbar darzustellen, um so Stimmen für die ÖVP zu retten. Das ist WählerInnentäuschung", so reagiert der Grüne Landesgeschäftsführer Thomas Huber auf die dreiste Trickserei der ÖVP.
Der Grüne gibt zu bedenken: "LH Pröll IST die ÖVP in Niederösterreich. Die ÖVP hat die immensen Spekulationsverluste in NÖ zu verantworten und fürchtet nun - zu Recht -, dass sich dies negativ auf ihr Wahlergebnis auswirkt. Deswegen werben sie für Erwin Pröll und nicht für die ÖVP. Die Menschen in Niederösterreich dürfen sich nicht täuschen lassen. Jede Stimme für Erwin Pröll ist eine Stimme für die Zocker-ÖVP", so Thomas Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001